Kommentare:
Mobbing in der Schule
© WavebreakMedia - Fotolia.com

Mobbing in der Schule: Wird Ihr Kind gemobbt?

Schulprobleme durch Mobbing

Vor wenigen Jahren war das Wort Mobbing noch weitgehend unbekannt. In letzter Zeit jedoch häufen sich Vorfälle von Mobbing in der Schule, bei denen besonders Grundschulkinder schikaniert werden. Mobbing kann große Schulprobleme und seelischen Schaden anrichten. Lesen Sie hier, woran Sie Mobbing erkennen und wie sich Ihr Kind vor Mobbing in der Schule schützen kann. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Erschreckende Ergebnisse über Mobbing hat 2007 eine Online-Studie der Universität Koblenz/Landau erbracht, bei der über 50% der rund 2.000 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 angaben, schon mindestens einmal direkt von Mobbing in der Schule betroffen gewesen zu sein. Dabei wurde zwischen zwei verschiedenen Arten des Mobbings unterschieden:

Direktes Mobbing:

Bei dieser Art von Mobbing in der Schule sind gezielte und wiederholte körperliche Aggressionen und verbale Angriffe gegenüber Schwächeren oder das bewusste Ausschließen aus einer Gruppe gemeint. Entscheidend bei dieser Art von Mobbing ist, dass sich die Opfer nicht wehren können und die Attacken über einen längeren Zeitraum wiederholt passieren.

Cyber-Mobbing:

Zunehmend werden Kinder und Pubertierende, die Opfer von Mobbing sind, nicht nur direkt, sondern auch virtuell über das Internet gemobbt. Bei dieser Art von Mobbing werden entweder Handys oder neue Techniken wie zum Beispiel E-Mail, Chat oder Instant-Messaging-Systeme (ISQ/MSN) benutzt. Den Opfern von Cyber Mobbing wird Angst gemacht, sie werden gekränkt, verletzt oder bedroht.

Video: Mobbing in der Schule - Was passiert da plötzlich mit meinem Kind?

Wie können Sie als Eltern herausfinden, dass das eigene Kind in eine Mobbing-Situation geraten ist? Unser Experte Frank Schallenberg erklärt Ihnen in diesem Video, wie Sie eine Mobbing-Situation rechtzeitig erkennen und richtig reagieren, um weiteren Mobbing-Übergriffen vorzubeugen.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wie Sie erkennen können, ob Ihr Kind virtuell gemobbt wird und wie Sie damit umgehen, wenn Ihr Kind selber jemanden gemobbt hat, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß".

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Mobbing in der Schule: Wird Ihr Kind gemobbt?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Schulprobleme" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Schulprobleme" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?