Kommentare:
Schwangere nimmt Medikamente
© BillionPhotos.com - Fotolia.com

Welche Medikamente sind in der Schwangerschaft erlaubt?

Medikamente in der Schwangerschaft

Sie ahnen es bestimmt schon: Am sichersten wäre es natürlich, wenn Sie während der Schwangerschaft gar keine Medikamente einnehmen müssten. Aber auch in der Schwangerschaft können Schmerzen, Infektionen oder andere Gesundheitsbeschwerden auftreten, die behandelt werden müssen.  

Expertenrat von 

Beschwerden erstmal ohne Medikamente behandeln

Bei Gesundheitsbeschwerden während der Schwangerschaft sollten Sie wenn möglich, erst einmal zu Hausmitteln anstatt Medikamenten greifen (z.B. Kamilleninhalation bei Erkältung oder Halswickel bei Halsschmerzen) oder sich homöopathisch behandeln lassen. In der Potenz D12 oder höher sind sämtliche homöopathischen Mittel unschädlich fürs Baby während der Schwangerschaft.

Bei pflanzlichen Arzneimitteln und sogar bei Kräutertees gibt es jedoch Gegenanzeigen zu beachten. So ist beispielsweise bei Tees oder anderen Zubereitungen mit Aloe, Beifuß, Süßholz, Rhabarber, Sennesblättern, Maisbart, Birken- oder Bärentraubenblättern, Zimt, Salbei und Rosmarin Vorsicht geboten!

„Normale“, schulmedizinische Medikamente werden von vielen Schwangeren als gefährlich angesehen, doch auch hier gibt es Wirkstoffe, die sicher für Mutter und Kind sind. So sind verschiedene Antibiotika wie Amoxicillin oder Erythromycin unbedenklich, während diverse (auch rezeptfreie) Schmerzmittel wie Acetylsalicylsäure (= Aspirin), Ibuprofen oder Diclofenac in der Schwangerschaft gemieden werden sollten.

Bei manchen Medikamenten ist die Gabe zu Beginn oder zum Ende der Schwangerschaft möglich, in den anderen Schwangerschaftsdritteln jedoch nicht.

Diese Medikamente gelten in der Schwangerschaft als unbedenklich

  • Aciclovir Creme gegen Lippenherpes
  • Nystatin oder Clotrimazol in Antipilzcremes
  • Paracetamol Tabletten gegen Schmerzen
  • Nasentropfen mit Meersalz

Grundsätzlich gilt bei Medikamenten in der Schwangerschaft: Bevorzugen Sie, wenn möglich, Zubereitungen ohne Alkohol, also z.B. Tabletten statt alkoholischer Tropfen. Nehmen Sie kein Medikament (auch keine frei verkäuflichen Präparate) ohne Rücksprache mit dem Arzt ein.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Welche Medikamente sind in der Schwangerschaft erlaubt?"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesunde Schwangerschaft" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesunde Schwangerschaft" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?