Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Probleme beim füttern mit der Flasche

Autor Nachricht
Verfasst am: 18.05.2008 [21:36]
pb202
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 18.05.2008
Beiträge: 1
unsere tochter leonie ist seit dem 10.4.2008 da.habe eine woche lang gestillt allerdings hab ich es dann abgesetzt da sie nicht satt wurde und fast 24 std an der brust lag.haben dann mit der pre nahrung angefangen das ging eine woche gut dann fing das gleiche spielchen von vorne an alle ein einhalb std wollte sie was essen tee haben wir versucht nimmt sie aber nicht an und schnuller verweigert sie auch.wir haben dann die folge milch 1 genommen jetzt ist sie fünf einhalb wochen und sie isst wieder alle eineinhalb std.sie bekommt aber schon 135 ml was eigentlich laut packung für ein drei monate altes baby ist.wir bitten um rat ob es noch eine andere möglichkeit gibt.seit ca.4 tagen spuckt sie ziemlich viel die milch aus ist seit den tagen auch ab nachmittags nur am weinen und schlecht zu beruhigen kann nur getragen werden und selbst das hilft manchmal nicht.liebe grüße carola schon mal vielen dank für die antworten.
Antworten Profil
Verfasst am: 25.05.2008 [20:32]
maus
Junior
Dabei seit: 25.05.2008
Beiträge: 7
hallo

kann die kleine maus nicht pupen hoffe das das schneller besser wird. welche folgemilchnahrung benutzt du? probier es ,mal mit einer anderen. die umstellung muss langsam erfolgen. den ersten tag 5mal die die ihr jetzt habt 1mal die neue, den zweiten tag 4mal und 2mal die neue und so weiter bis sie komplett die neue milch bekommt.wenn es nicht besser ist, geh lieber zum kinderarzt. weiterhin alles gute.würde mich freuen wenn du mir schreibst wie es deiner kleinen heute geht.LG

Antworten Profil
Verfasst am: 10.06.2008 [22:25]
Mirabai
Alter Hase
Dabei seit: 19.04.2008
Beiträge: 24
Huhu, meinen beiden haben auch keinen Tee getrunken, ich habe ihnen dann abgekochtes Wasser gegeben und das wurde getrunken, ansonsten schließe ich mich pb 202 an. Die Umstellung auf eine andere Milch muss Stück für Stück erfolgen.Sollte keinen Änderung erfolgen würde ich auch mal den Kinderarzt (Hebamme) um Rat fragen dafür ist er ja da icon_smile.gif

LG Mirabai
Antworten Profil


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten