Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Sportlernahrung bei einem 16-jährigen

Autor Nachricht
Verfasst am: 03.06.2015 [12:22]
lisa83
Profi
Themenersteller
Dabei seit: 13.08.2014
Beiträge: 48
Hi

Mein Sohn (16) macht seit kurzen Sport im Fitnessstudio. Das ist von mir aus so weit in Ordnung, ich denke, dass Alter ist Okay dafür. Andere mögen das für zu früh halten, ich denke aber mit 16 ist man soweit, wenn man es eben nicht übertreibt. Jetzt will er aber nach schon kurzer Zeit mit Sportlernahrung anfangen. Er hat mir jetzt ein Protein-Pulver gezeigt und meinte er will das bestellen, seine Kumpels würden das auch nehmen. Übertreibe ich es wenn ich jetzt die Gefahr sehe, dass er es übertreibt damit und das so was eigentlich was für, ich nenne es mal "extrem Sportler" ist? Oder würdet ihr in dem Fall dann auch "nein" sagen?

LG

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.2015 um 15:33.]
Antworten Profil
Verfasst am: 28.10.2015 [11:38]
monitkka
Super-Nanny
Dabei seit: 18.04.2014
Beiträge: 127
Kommt drauf an. Das meiste ist völlig harmlos. Wenn es in Deutschland frei verkäuflich ist jedenfalls.
Antworten Profil
Verfasst am: 28.10.2015 [17:01]
SteffEgi
Newbie
Dabei seit: 27.10.2015
Beiträge: 4
Das muss man im Einzelfall prüfen. Was in Deutschland auf dem Markt ganz normal erhältlich ist sollte aber nicht schädlich sein. Wenn Bedenken bestehen kann man da am besten einen Arzt fragen. Grundsätzlich ist das bei Sportlernahrung aber nicht unbedingt notwendig.

Antworten Profil
Verfasst am: 18.05.2016 [15:39]
Ulfard
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 17.05.2016
Beiträge: 15
Gibt es keine Einwände ... alle legal erhältlichen Sachen in die Richtung sind quasi risikolos (bei genug Flüssigkeitsaufnahme), mit Ausnahme von Stimulanzien.
Antworten Profil
Verfasst am: 29.06.2016 [10:11]
putzteufel
Super-Nanny
Dabei seit: 07.04.2016
Beiträge: 123
Proteinshakes gehen auf jeden Fall klar. Da kann man wenig dran aussetzen und wenn er es dabei belässt und ihn das befriedigt, umso besser icon_smile.gif

Antworten Profil
Verfasst am: 03.07.2016 [12:59]
Fixi
Newbie
Dabei seit: 30.06.2016
Beiträge: 4
In Grunde genommen sind diese Shakes völlig überflüssig, wenn er nicht ein Problem mit der Protein Aufnahme hat. Sie sind an sich nicht gefährlich, allerdings können sie zu einer Proteinüberversorgung führen und dies kann auf lange Zeit zu Bluthochdruck führen. Trotzdem sollte man es ihm nicht verbieten sondern lieber darauf achten, dass er es richtig anwendet und nicht mehr als 1-2 Shakes am Tag trinkt. icon_smile.gif
Antworten Profil


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten