Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Kann ein Kind auch zuviel schlafen?

Autor Nachricht
Verfasst am: 25.11.2008 [19:42]
Nicol
Fleißiger Helfer
Themenersteller
Dabei seit: 23.04.2008
Beiträge: 13
Hallo,
meine Tochter (21mon.) schlaeft nachts ca.10-12 Std.durch!
Mittagsschlaf mindest. 2 Std., manchmal muss ich sie nach 2,5 Std. wecken, sonst wuerde sie wahrscheinlich noch laenger schlafen.
Sie ist ein sehr aufgewecktes und fideles Kind, spricht viel, spielt und laeuft herum. Geht auf andere zu und macht ansonsten einen sehr gesunden Eindruck. Also sitzt NICHT muede oder lethargisch in der Ecke und jammert oder weiss nichts mit sich anzufangen.
Da es ca. 18 Monate gedauert hat, bis sie zum ersten mal die Nacht durchgeschlafen hat, bin ich diese langen Schlafphasen bei ihr halt nicht gewohnt und frage mich nun, ob das fuer ein Kind in diesem Alter normal ist.
Sie macht auch kein Theater, wenn ich sie abends oder mittags hinlege; im Gegenteil, wenn ich ihr Zimmer verlasse, dann sagt sie "Nahacht", beinahe, als ob sie froh ist, endlich schlafen zu koennen icon_wink.gif
Wahrscheinlich sollte ich einfach froh sein, dass es so gut klappt, anstatt mir Sorgen zu machen.
Hat jemand aehnliche Erfahrungen???

Antworten Profil
Verfasst am: 25.11.2008 [21:10]
AndreaSchmelz
Super-Nanny
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1610
Liebe Nicol,
herzlichen Glückwunsch zum problemlos schlafenden Kind - ein Wunschtraum vieler Eltern! Sie dürfen sich unbesorgt darüber freuen, denn ein Kind kann nicht "zu viel" schlafen. Wie viel Schlaf ein Kind braucht, ist individuell sehr unterschiedlich, aber kein Kind wird mehr schlafen als es nötig hat.

Vielleicht ist Ihre Tochter nun einfach nur so weit, dass sie problemlos ein- und durchschlafen kann, was sie früher eben noch nicht konnte, sodass sich deshalb die Gesamtschlafzeit pro Tag im Gegensatz zu früher nun erhöht hat.

Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz

Hat Frau Dr. Schmelz Ihnen schon einmal bei einem Problem weitergeholfen? Unterstützen Sie bitte Frau Dr. Schmelz und das Elternwissen-Team und werden Sie Fan von Elternwissen.com und empfehlen Sie unsere Seite Ihren Freunden weiter!
Elternwissen auf Facebook fileadmin/content/sonderaktionen/like.png
Mein Blog: Working Mom Blog
Mein E-Mail Newsletter:Jetzt kostenlos registrieren
fileadmin/res/elternwissen.com/public/img/avatars/kg-logo-small.gif
Chefredakteurin von "Gesundheit und Erziehung für mein Kind"
Antworten ProfilWWW
Verfasst am: 26.05.2019 [22:29]
Tamarrah
Alter Hase
Dabei seit: 24.10.2016
Beiträge: 27
Hallo lieber Eltern,
ich wollte mal fragen, ab welchem Alter ihr aufgehört habt eure Kinder morgens zu wecken? Meine Große ist im April vierzehn geworden, wird aber jeden Morgen noch immer von Mutti zur Schule geweckt.
Ich bin der Meinung, dass sie langsam lernen sollte, selbst rechtzeitig aufzustehen und sich fertigzumachen.
Erzwingen würde ich so etwas nicht, aber ich habe mir überlegt, ihr einfach so einen Wecker zu schenken und einfach mal schauen, wie sie damit zurecht kommt. Den Wecker finde ich sehr interessant und hoffe daher, dass er sie anspornen wird alleine aufzustehen. Was mein ihr?
Liebe Grüße
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten