Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

mein sohn nässt wieder ein

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.06.2008 [09:44]
B-Engelchen
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 20.05.2008
Beiträge: 8
Hallo,

mein Sohn Jonas, 7 Jahre alt, kommt jetzt in die zweite Klasse. Er ist erst mit fünf Jahren richtig sauber geworden, aber seitdem gab es auch keine Probleme mehr damit. Im letzten Monat allerdings hat er mich nachts vier- oder fünfmal wecken müssen, weil er ins Bett gemacht hat. Es ist ihm furchtbar unangenehm, aber er weiß nicht, warum das passiert. Ich habe keine Ahnung, was los ist. Er macht auch nicht den Eindruck als wenn ihn irgendwas bedrückt. Hat es psychische Ursachen? Kann mir der Kinderarzt weiterhelfen??? Fragen über Fragen...hat jemand hier ähnliche Erfahrung oder einen Tipp für mich?
Antworten Profil
Verfasst am: 12.06.2008 [11:24]
UtaReimannHöhn
Profi
Dabei seit: 18.04.2008
Beiträge: 43
Liebe Leserin,

wenn Ihr Sohn erst so spät sauber geworden ist, haben Sie mit diesem Thema ja sicherlich schon eine ganze Menge Erfahrung. Genauso wie früher sollten Sie kein Drama aus dem Vorfall machen. Wenn es schon früher keine medizinische Ursache dafür gab, dass ihr Sohn lange eingenässt hat, besteht mit großer Wahrscheinlichkeit auch jetzt kein Grund. Trotzdem sollten Sie den Kinderarzt informieren und um Rat fragen.



Viel wahrscheinlicher scheint mir, dass Ihr Kind unter einem Druck steht, der unter Umständen mit der Schule, mit seinen Freunden oder auch mit ihrem Familienleben zu tun hat. Möglicherweise gibt es Schwierigkeiten mit den Klassenkameraden, mit der Lehrkraft oder mit den Leistungsanforderungen. Immer wieder kommt auch in der Grundschule schon Mobbing vor. Das Einnässen ist möglicherweise ein unbewusstes Signal, dass etwas nicht stimmt. Fragen Sie Ihren Sohn unbedingt nach eventuellen Sorgen.

Nehmen Sie auch Rücksprache mit der Klassenleitung, und lassen Sie sich die Situation Ihres Kindes im Unterricht sowie im Umgang mit Mitschülerinnen und Mitschülern genau schildern. Unter Umständen können Sie auch für ein paar Stunden in der Klasse hospitieren, um sich einen Eindruck von der aktuellen Situation zu machen. Wenn Sie eine Ursache herausgefunden haben, lässt sich das Einnässen vermutlich durch eine Klärung wieder beenden.



Viel Erfolg,

Ihre

Uta Reimann-Höhn



Antworten Profil


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten