Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Sohn 4 soll laut Kita anzeichen von Epilepsie haben

Autor Nachricht
Verfasst am: 18.10.2015 [21:31]
JosefineS
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 18.10.2015
Beiträge: 2
Hallo ihr lieben,
ich bin neu hier in diesem Forum und brauche ein wenig Rat und hilfe...

Mein kleiner wird in 2 monaten 4 Jahre. Er ist ein Frühchen (2 Monate zu früh) und war damals mit 1 1/2 jahren im SPZ zur Untersuchung zwecks einer Verhaltensauffälligkeit. Wobei das SPZ dann Entwarnung gegeben hat.

Seit einem Jahr geht er in die Kita. Habe letztens ein Gepräch mit der Leiterin gehabt wo gewisse Auffallikeiten bei ihn stattfinden , wobei sie auch vorsichtig das Wort "Epilepsie" in den Mund nahm. Gewisse Sachen sind mir auch aufgefallen die ich jetzt näher erläutere:

1. Mein Sohn hämmert zum einschlafen mit den Kopf ins Kissen mall mehr mal weniger. Manchmal geht das eine halbe stunde. Manchmal erzählt er morgens er habe nicht mit den Kopf gehämmert. Hat hierbei jemand die gleiche erfahrung?

2. Seit 1 Jahr Kita hat er sich nur ein wenig mehr entwickelt. Man merkt es zwar doch für ein Jahr recht wenig voran geschrietten.

3.Wenn wir ihn sagen er soll gewisse sachen lassen oder dort nicht beigehen haut er sich oder tut er sich noch selber weh indem er sich nach hinten fallen lässt.

4.Bei verboten heult er oder haut gleich zu.

5.Merkt sich Sachen schlecht (z.B. in der Kita hieß es bei einem Spiel wenn die Arme hochgehoben werden ist ruhe, der einzige der weitergemacht hat war er. Selbst nach mehrfacher wiederholung hat er nicht drauf gehört) Nur ein beispiel von vielen...

6. Bei Geschichten vorlesen (die recht kurz sind) merkt er sich sogut wie keine sachen. Wenn man ihn fragt wie der Bär hieß sagt er meist er weiß es nicht.

7. Zurzeit wenn wir böse (lauterer Stimme) werden, kontert er mit "ich habe Angst vor dir". Wir haben ihn noch nie ... damit meine ich wirklich noch nie in irgend einer art und weise gehauen ihn einen klaps gegeben oder sonst was. Deswegen versteh ich das überhaupt nicht.

8. Er hat von November 13 bis April 14 verschlossene Ohren gehabt. Er hat einen guten Wortschatz doch seine Aussprache ist teilweise sehr schlecht.

9. Teilweise passen seine Emotionen nicht zum geschehen ( Morgens habe ich ihn gesagt das ich ein wenig traurig war das er mich gestern abend nicht mit in seinem Bett genommen hat und gekuschelt hat. Daraufhin redet er nicht mehr mit mir und geht dann irgendwann weg ohne ein wort mit mir zu reden).

10. Er legt teilweise noch ein sehr Babyhaftes verhalten hin ( Augenarzt spielt ein gleichaliger Junge, unser Sohn näherte sich diesen an mit worten bähbähbäh und babyhaften verhalten).

11. Er macht sachen absitlich von anderen Kaputt ( Wir spielen Lego bauen ein Haus er zerstört es und findet es toll, die strafe hier er muss vor die Tür. Danach entschuldigt er sich nach aufforderung).

Viele Sachen kann man ihn 1000 mal erklären und er versteht es immer noch nicht.

Die in den klammern stehenden Aussagen sind beispiele um es euch näher zu bringen was ich damit meine. Habe noch etliche andere. Ich hoffe einer oder mehrere können mir hier helfen bzw. Rat geben da ich innerlich keine Ruhe finde. Wenn einer sagt lass es doch Untersuchen, ich habe nächstes Jahr im Januar ein SPZ Termin. Doch vll. erhalte ich ja schon vorab ein paar antworten.

Gruss

Ps.: Er Spielt normal , Auto oder knete etc.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.2015 um 21:36.]
Antworten Profil
Verfasst am: 18.10.2015 [22:05]
JosefineS
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 18.10.2015
Beiträge: 2
Warum auch der Verdacht von der Kita, weil er teilweise bei Spielen oder wenn er etwas macht sich nicht angesprochen fühlt. Selbst wenn die Erzieher ihn mehrmals rufen...Zu Hause ist mir das noch nicht aufgefallen!
Antworten Profil
Verfasst am: 23.10.2019 [18:04]
heroj1
Super-Nanny
Dabei seit: 01.02.2018
Beiträge: 141
Ich hoffe mal, das sich der Verdacht der Erzieherin nicht bewahrheitet hat! Das würde ich dem kleinen einfach nicht wünschen... Wir haben in der Familie solch einen Fall und das ist echt schlimm mitansehen zu müssen. Der arme tut mir dann immer so leid...

Aber, ich kann sagen, seit seine Mama den Reishi Pilz entdeckt hat, er regelmäßig den Reishi Pilz Tee trinkt, geht es ihm schon viel besser! Der Reishi Pilz soll so einige Vorteile für die Gesundheit haben, u.a. wurde auch gezeigt, dass der Reishi Pilz aufgrund seiner Fähigkeit, epileptische Neuronen zu schützen, anti-epileptische Wirkungen aufweist.
Kann ich auf jeden Fall empfehlen!!!
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten