Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Studienkredit?

Autor Nachricht
Verfasst am: 03.07.2013 [15:05]
Broni
Fleißiger Helfer
Themenersteller
Dabei seit: 22.01.2013
Beiträge: 14
Hey ihr lieben!
Ich weiß, dass viele von euch noch junge Kinder haben. Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, ob ihr einen Studienkredit für eure Lütten anlegt? Ich bin der Meinung, dass mein Butschi später alles Studieren darf was er möchte, sofern er denn soweit kommt. Aber ich habe gesehen, dass viele Hochschulen und Universitäten Geld kosten. Ich habe mich schlau gemacht und finde z.B. ein internationales Studium sehr interessant. Vielleicht fange ich demnächst nochmal mit sowas an. Ich meine zuspät ist es nie! Und einen Kredit für meinen Sohn habe ich auch schon angelegt. Vielleicht kommen von euch einige ja ins Grübeln und tun ähnlich gutes für ihre Söhne.. Ich möchte euch keinesfalls unterstellen, dass ihr sowas nicht bedacht habt oder schlechte Eltern seid. Ich wollte nur helfen und vielleicht möchten einige von euch ja auch nur das beste für ihr Kind...

Lieben Gruß!
Antworten Profil
Verfasst am: 03.07.2013 [20:54]
KarstenF
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 03.04.2012
Beiträge: 18
Es macht immer Sinn für seine Kinder etwas Vermögen anzusparen, wenn man es sich denn leisten kann... (z.B. 100€ pro Monat vom 1.-18. Lebensjahr.. Da kommt einiges zusammen...)
Problematisch ist das insofern, als es aktuell keine sonderlichen guten Anlagemöglichkeiten für kleine Vermögen gibt und das Geld relativ sicher in 10 Jahren nicht mehr denselben Wert wie aktuell hätte.

PS: Das was du meinst ist kein Kredit, eher etwas in Richtung Geldanlage: Den müsstest du dann nämlich später doppelt und dreifach zurückzahlen.

PPS: praktisch alle Unis kosten (ohne Studiengebühren) in Deutschland zwischen 150 und 300 Euro pro Semester an Sozialbeitrag und Studiticket o.ä.. +2-5% mehr jedes Jahr.. Kann sich dann auch jeder ausrechnen wo das hinführt ^^

PPPS: Man sollte ein internationales Studium nicht überschätzen. Nett im CV, ja, aber sonst... VIEL sinnvoller halte ich eine solide Ausbildung/Lehre vor dem Studium.. Das bringt dem Kind soviel mehr an Selbstständigkeit/Lebenserfahrung! Auslandsaufenthalt kann man immer noch machen. An Englisch-Kenntnissen sollte es i.A. nicht mehr mangeln, bei der ganzen Durchangelisierung in D-Land.
Antworten Profil
Verfasst am: 04.07.2013 [10:41]
Nuella
Junior
Dabei seit: 04.07.2013
Beiträge: 7
Es macht bestimmt viel Sinn für seine Kinder etwas beiseite zu legen, wenn man es sich gerade leisten kann. Von daher halte ich das für sehr vernünftig.
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten