Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

"Träumerle"/ADS???

Autor Nachricht
Verfasst am: 13.06.2008 [03:48]
WällerDonna
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2008
Beiträge: 2
Unser Sohn (fast 9 Jahre, 3. Klasse) ist ein hübscher, etwas moppeliger Junge, er ist motorisch nicht besonders gut drauf und ein bißchen ungelenk. Seit jeher ist er auffällig unkonzentriert und lebt offensichtlich in einer "Parallelwelt", extrem aber erst, seit er in der Schule ist. So kommt es, dass er vieles nicht mitbekommt, wenn der Bus zum Schwimmen abfährt, ein Klassenfoto gemacht wird, auch teilweise Hausaufgaben nicht, oder nur teilweise. Er war bis Ostern in der Ganztagsschule, wo jedoch die Hausaufgabenbetreuung eine Katastrophe ist. Ich habe ihn dort herausgenommen, weil er total absackte und mache mit ihm wieder täglich 1-2 Std. Hausaufgaben. Er ist absolut demotiviert, Strafen nutzen gar nichts, man kommt bei ihm nur mit Phantasie, kleinen Belohnungen und liebevoller Aufmunterung weiter. Aber es dauert... Die Lehrerin hatte ihn schlecht benotet, da er vieles nicht (aus)gemalt hatte (er kann Malen nicht austehen). Da ich jetzt zuhause bin, mache ich vieles an Malhausaufgaben. Die Lehrerin benotet ihn seit dem viel besser... Bescheuert, aber so hat er wenigstens kleine Erfolgserlebnisse. - Er verweigert sich auch ganz oft (dann ist alles "nein" und er antwortet nicht mehr) oder kriegt neuerdings immer wieder regelrechte Wutausbrüche. Erste Anzeichen der Pubertät? Oder abgeguckt? Unser Großer (11 J.) ist besonders cholerisch...

Ich habe davon gehört, dass es bei ADS auch Kinder gibt, die immer "abwesend" sind. Was meinen Sie? Sollte ich mit ihm zum Arzt? Oder ist er halt so und das "verwächst" sich wieder? Ich bin dankbar für Ihre Antworten.

Herzlichst

Wäller Donna

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.06.2008 um 03:50.]
Antworten Profil
Verfasst am: 13.06.2008 [10:01]
kathy
Newbie
Dabei seit: 13.06.2008
Beiträge: 1
Weißt du, daß Vitalstoffmangel ein Auslöser für Abgeschlahenheit, Konzentrationsstörungen, fis zu A(H)DS sein können?

Ich meine nicht, daß du schlecht kochst, sondern daß in unseren Lebensmitteln nicht mehr so viele Vitamine, Mineralien,... enthalten sind. Das liegt an den ausgelaugten Böden, langen Transporten und manchmal monatelangen Lagerzeiten. Bei vielen Menschen liegt hier die Ursache für die verschiedensten Anfälligkeiten.

Meine Jungs 2 und 4 sind bis auf Baby- Bindehautentzündung, leichten Husten und Schnupfen und einem halben Tag Fieben noch nicht krank gewen.

Wir müßen die leeren Speicher auffüllen

Ich empfehle Nahrungsergänzung /

Ich kenne Kinder die sogar Ritalin reduziert und sogar abgesetzt haben.

Multivitaminpräparat. Auf NATÜRLICHER Basis.

Die sind nicht günstig, können aber durch weiterempfehlung refinanziert werden.

Alles GUTE!
Antworten Profil
Verfasst am: 13.06.2008 [11:57]
WällerDonna
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 13.06.2008
Beiträge: 2
Danke, Kathy!

Das war ein guter Hinweis. Lenni ernährt sich nicht gerade vielseitig. Gemüse, Salat, Obst geht alles nur in Ausnahmefällen. Ich habe mich sehr intensiv mit Cellagon beschäftigt, weil ich von "Nahrungsergänzungsmitteln in Pillenform" nicht viel halte. Vielleicht sollte ich das doch noch mal probieren.
Antworten Profil
Verfasst am: 16.06.2008 [09:24]
UtaReimannHöhn
Profi
Dabei seit: 18.04.2008
Beiträge: 43
Liebe Frau Wäller,

das sind meiner Ansicht nach schon recht typische Anzeichen, die durchaus auf ADS (hypoaktive Form) hinweisen. Ich würde Ihnen auf jeden Fall empfehlen, das bei einem ADS-erfahrenen Arzt abklären zu lassen.

Informieren Sie sich über das Internet oder über die beiden Verbände, ob es gute Ärzte in Ihrer Nähe gibt. Immer mehr Kinderärzte sind gut informiert über ADS. Wichtig sind sorgfältige Beobachtungen, ein ausführliches Gespräch und der Ausschluss anderer Ursachen.

Viel Erfolg,

Uta Reimann-Höhn



Antworten Profil
Verfasst am: 16.06.2008 [15:09]
Huebsche
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 23.04.2008
Beiträge: 17
Versuch's doch mal mit Nahrungsergänzung in Form von Kautabletten. Meine Tochter nimmt sie seit ihren 4. LJ (jetzt ist sie auch 9 Jahre) und ich kann in Bezug auf Kranksein das nur bestätigen was kathy sagte.

Da ich nicht weis ob ich hier das Produkt nennen darf, lass ich es. Wenn du mehr wissen möchtest, melde dich einfach bei mir.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Sohn und gute Nerven bei der Schule.

LG

Katrin

Antworten ProfilWWW


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten