Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Wie erlernen Kinder am besten eine Sportart?

Autor Nachricht
Verfasst am: 29.05.2008 [14:22]
Tim
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 29.05.2008
Beiträge: 7
Hallo,

unser Sohn ist im April gerade fünf Jahre alt geworden. Wir haben uns bereits mehrmals bemüht, ihm z. B. Inlineskaten, Skifahren oder Schwimmen beizubringen, jedoch schlugen alle Versuche fehl. Hier ein Beispiel: Zuhause freute er sich aufs Inlineskaten. Wir bemühten uns am Platz um ihn und erklärten ihm, was er machen muss, wir hielten ihn an den Händen usw. Aber unser Sohn jammerte und fing an, mit uns zu diskutieren: es sei zu schnell und wacklig, er könne nicht, es seien zu viele Kinder… Nichts passte, er weinte und wollte wieder nach Hause.

Wie sollen wir auf sein Verhalten reagieren? Wir haben uns inzwischen überlegt, ihn einen Schwimmkurs (ohne uns) machen zu lassen. Bringt das überhaupt was?

Danke und Gruß,

Tim

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 29.05.2008 um 14:56.]
Antworten Profil
Verfasst am: 30.05.2008 [10:14]
Anne
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 30.04.2008
Beiträge: 11
Hallo Tim,

ich würde mir da ehrlich gesagt noch keine großen Sorgen machen."Tiefes" Wasser, steile Abhänge oder hohe Geschwindigkeit...damit haben viele Kinder Probleme. Wieso fangt ihr nicht mit etwas unkompliziertem an, wie Fussball ? Da ist der Angstfaktor nicht so groß und falsch machen kann er dabei auch nicht viel.

Und vielleicht macht ihr den neuen Sport am Anfang einfach mit im Garten oder auf dem nächst gelegenen Bolzplatz und gestaltet ihn spielerisch? Kann ja sein, dass euer zwerg streikt, weil er sich unter druck gesetzt fühlt, wenn mama und papa nebenbei auf in einreden, animieren etc.???
Antworten Profil
Verfasst am: 01.06.2008 [12:16]
AndreaSchmelz
Super-Nanny
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1610
Lieber Tim,

für die „Lernunwilligkeit“ Ihres Sohnes gibt es zwei mögliche Ursachen:

1) Defizite in der Koordination und Motorik, die ihm das Erlernen dieser Sportarten erschweren. Und weil er nicht sein Gesicht verlieren will, findet er eine Menge Gründe dafür, warum es nicht geht. Wenn Ihnen motorische Ungeschicklichkeit oder eine verzögerte Entwicklung auch nur in Ansätzen aufgefallen sind, sollten Sie Ihren Kinderarzt darum bitten, Ihren Sohn daraufhin zu untersuchen.

2) Mangelnde Motivation und Durchhaltevermögen. Das ist bei vielen Kindern der Hauptgrund, denn alles sieht so einfach aus und ist doch so mühsam zu erlernen. Da ist es wirklich am besten, Ihren Sohn eine neue Sportart in einer Gruppe mit anderen Kindern und mit einem professionellen Trainer lernen zu lassen. Mit den eigenen Eltern funktioniert es erfahrungsgemäß oft nicht, denn Kinder können Erklärungen, wie sie es machen müssen, nicht in eigene Bewegungen umsetzen. Ein professioneller Ausbilder kann die nötigen Bewegungsabläufe in kleine Einheiten zerlegen und diese dann „häppchenweise“ üben. Das ewige Gemaule und ständige Ausreden kommen außerdem in der Kindergruppe ganz schlecht an, deswegen lassen es die Kleinen unter Gleichaltrigen meist und sind viel eifriger bei der Sache.

Ich empfehle, Ihren Sohn nicht zu viele neue Dinge auf einmal lernen zu lassen. Wenn er mit dem Erlernen einer Sportart begonnen hat, ist es besser, diese in den kommenden Monaten so oft wie möglich auszuüben, statt zusätzlich mit dem Schwimmkurs zu beginnen.

Außerdem sollten Sie unbedingt die Wünsche Ihres Sohnes berücksichtigen. Wichtig ist immer, dass er selbst etwas erlernen will. Ansonsten wird er Ihnen nur jedes Mal aufs Neue beweisen, dass er es einfach nicht kann.

Ich wünsche Ihrem Sohn und Ihnen alles Gute!

Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz



Antworten ProfilWWW


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten