Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

wieviel nintendo und wii erlaubt ihr?

Autor Nachricht
Verfasst am: 09.03.2012 [09:37]
piratgirly
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 25
hallo zusammen,
wieviel nintendo und wii (oder ähnliches) erlaubt ihr denne euren kindern?
bei uns gibt es an sich fixe zeiten (45 min/tag, und wenn ferngesehen wird, entsprechend kürzer), aber die verzerren sich oft durch inkonsequenz, ablenkung oder verhandlungsgeschick icon_redface.gif

andererseits erlaube ich "sinnvolle" spiele ohne strenges zeitlimit, also zb wii fit oder hirntrainierende nintendo spiele (haben leider unsere big brain academy verloren icon_cry.gificon_cry.gificon_cry.gif)
auch nicht stundenlang, aber warum nicht mal eine stunde balance- oder reaktionsspiele. (ja, ich weiß, kinder gehören ins freie etc etc, aber wenns regnet oder im wonter schon früh dunkel wird, ist so ein bewegungs-wii-spiel ganz gut. finde ich.)

wie ist das bei euch??
grüßchen!

Elias (12) und Emily (10) singen auf rockme1x1 mit! Wer nicht rechnen will, soll singen!
Antworten Profil
Verfasst am: 04.04.2012 [14:44]
Sunshine81
Newbie
Dabei seit: 04.04.2012
Beiträge: 4
Wir haben auch eine Nintendo Wii im Haus. Mit meiner Tochter Marie(5 Jahre) spiele ich zusammen ab und an mal Mario Kart, aber sonst interessiert sie sich eher für Malen, Singen, Musikhören und Fahrradfahren...sie ist lieber draußen oder in ihrem Zimmer und spielt, so wie wir das früher auch gemacht haben...icon_wink.gif

Antworten Profil
Verfasst am: 03.07.2014 [09:42]
Habiby
Junior
Dabei seit: 02.09.2011
Beiträge: 8
Ganz ehrlich? Mir sträuben sich die Haare, wenn ich solche Dinge lese. Warum braucht man so ein Zeugs?? Ich hab zwei Jungs, 6 und 8 Jahre alt. Die sind so beschäftigt, dass sie kein Verlangen nach so was haben, ja die kennen das nicht mal wirklich richtig. Auch Fernsehen ist kein Thema. Ich würde es nicht mal verbieten, aber sie fragen nicht mal danach. Sie sind ausgelastet genug. Montags haben beide Musikunterricht, danach dürfen sie zu Oma und Opa, Dienstags sind sie zu Hause und spielen da bzw. verbringen bei schönem Wetter die Zeit nur draußen. Wir haben selber Pferdehaltung, in der Nachbarschaft sind Pferde und andere Tiere, ich seh die Kinder manchmal stundenlang gar nicht, weil sie irgendwo im Stall oder auf dem Feld sind. Aber selbst bei schlechtem Wetter können die sich selbst mit ihren Spielsachen beschäftigen. Mittwochs ist entweder auch Oma/Opa Nachmittag oder sie sind daheim, dann gleiches wie am Dienstag, am Donnerstag sind beide im Schwimmtraining, danach ist nicht mehr so viel Zeit, da spielen sie entweder noch kurz oder man muss Musik üben, dann essen und ins Bett. Freitags ist derzeit noch Kampfsport am Nachmittag, aber das werden wir jetzt beenden, weil die Lust nicht mehr so groß ist und sie lieber beim Nachbarn reiten gehen. Na und die Wochenenden helfen sie zum Teil uns mit im Garten, im Stall, oder spielen draußen/drinnen.....wie gesagt, da ist nicht mal die Frage, dürfen wir Fernsehen schauen.
Im Winter kann es mal sein, dass ich mal ne DVD einlege, aber grad der Kleine hat gar kein großes Interesse dran und springt spätestens nach 20 Minuten auf und spielt dann was.
Es gibt auch so wunderschöne Gesellschaftsspiele - die fördern auch die Konzentration, Ausdauer, Motorik und, und, und....warum muss es der ganze elektronische Schrott sein?? Die Kinder kommen doch noch früh genug mit PC's in Kontakt, muss das im Kleinkindalter auch schon sein?? Ich finde, als Eltern sollte man auch ein bisschen Fantasie aufbringen, wie man die Kinder sinnvoll beschäftigen kann, es gibt so viel schöne Dinge, die man machen kann und seien es nur "Brettspiele", wie man's früher auch schon hatte (Mensch ärgere dich nicht etc. etc.)
Wie gesagt, ich bein KEIN Fernsehgegner oder so was, ich hab auch grundsätzlich nichts gegen diese elektronischen Gerätschaften, aber ich finde, so lang es geht, sollte man darauf verzichten, es kommt früh genug, dass man sich gezwungenermaßen damit auseinander setzen muss.
Wie man sieht, es geht auch gänzlich ohne und das sehr gut, ohne dass die Kinder was vermissen!!!
Bedeutet halt für die Eltern aber auch, dass sie sich vielleicht ein bisschen mehr Zeit für ihre Sprößlinge nehmen müssen, als wenn man sie vor so ein elektronisches Teil setzt, wo sie sich dann selbst beschäftigen. icon_wink.gif
Antworten Profil
Verfasst am: 08.07.2014 [11:35]
AngelEyes
Junior
Dabei seit: 06.07.2014
Beiträge: 9
Eine Stunde am Tag ist völlig in Ordnung. Aber dann entweder Fehrsehen oder Nitendo spielen. Beides ist nicht erlaubt.
Antworten Profil
Verfasst am: 13.10.2014 [07:54]
Stephie80
Newbie
Dabei seit: 13.10.2014
Beiträge: 1
Hallo,

also ich finde jeder sollte es so machen wie er es für seine Kinder am besten findet. Denn jedes Kind ist anderst! Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn Kinder auch mal an der Wii odr am Ds spielt. Es sollte einfach nur begrenzt in der Zeit sein.
Mein Sohn war eine Zeit lang bei der ergo- Therapie und da wurde auch die Konzentration, Ausdauer ..... am Computer regelmäßig geübt. Er ist fast 10 Jahre alt under er darf bei mir Fernsehen und mit dem Ds spielen, er bekommt 2 stunden dafür, von mir, eingeräumt. Er muss sich diese selbst einteilen. Er gibt bescheid wann er was macht und ich kontrolliere es indem ich jedesmal auf die Uhr schaue. Und es funktioniert ganz gut...
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten