Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Berufliche Umorientierung trotz Baby?

Autor Nachricht
Verfasst am: 28.01.2019 [15:54]
bruniska
Super-Nanny
Themenersteller
Dabei seit: 27.06.2016
Beiträge: 85
Hallöchen ihr Lieben,

ich bin momentan zu Hause bei meinem knapp 11 Monate alten Sohn. Davor habe ich als Arzthelferin gearbeitet. Mein Mann macht zurzeit eine Umschulung und arbeitet dadurch auch nicht 40 Stunden pro Woche. Daher ist das Geld bei uns momentan etwas knapp. Ich frage mich schon des längeren, ob es nicht möglich ist, als Mutter von Zuhause aus zu arbeiten und ein bisschen Geld dazu zu verdienen.

Habt ihr Ideen/Rat/Vorschläge? Ist von euch jemand Selbstständig? Ich bin in meinem aktuellen Job einfach nicht glücklich, manchmal liegt es am Arbeitgeber und manchmal an der Arbeit selbst.

Wie würdet ihr das machen? Durchziehen oder Umorientieren?
Mit nem Baby ist es logischerweise nicht gerade der beste Zeitpunkt...


GLG Sabine mit Baby Moritz
Antworten Profil
Verfasst am: 29.01.2019 [11:03]
grande
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 22.01.2019
Beiträge: 13
Hey Sabine,

ich hab nen 18-monatigen Kleinen zuhaus...

Vor ca. einem halben Jahr habe ich mir ähnliche Gedanken gemacht. Ich war unzufrieden mit mir selbst, wir hatten Geldsorgen und ich wollte nicht einfach den ganzen Tag zuhause „nur“ auf das Baby aufpassen.

Leider habe ich keine Großeltern in meiner Nähe, die mal einen Tag auf Julian aufpassen können und vor 3 Jahren kommt mein Kleiner auch nicht in die Kita damit ich mir einen Job suchen kann, um etwas dazuzuverdienen.

Wenn man sich die Betreuungskosten mal ansieht und ein bisschen rechnet, kommt es einer Familie wie uns höchstwahrscheinlich günstiger, wenn man als Mama einfach zuhause bleibt.

Ich habe mich jetzt dazu entschlossen einen Lehrgang zur Tagesmutter zu machen. Dann kann ich zusätzlich auf ein oder zwei weitere Kids aufpassen und verdiene etwas Geld dazu. In unserem Wohnhaus habe ich auch zum Glück 2 andere berufstätige Mütter, die sich darüber freuen würden, jemanden direkt im Haus zu haben, der auf ihre Kinder aufpasst.

Wäre sowas auch für dich etwas?
Weitere Ideen zu deiner Fragestellung werden auch hier in diesem Ratgeber vorgestellt. Darunter auch mehr Infos zum Lehrgang.

Schöne Grüße
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten