Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Was tun gegen eine schlechte Handschrift?

Autor Nachricht
Verfasst am: 14.08.2009 [18:28]
Moni73
Fleißiger Helfer
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2008
Beiträge: 10
Hallo,

mein Sohn hat gerade die 4. Klasse beendet. Schon seit dem letzten Schuljahr mache ich mir Gedanken, weil er
so eine schlechte Handschrift hat. Sein Klassenlehrer hat uns schon öfter darauf hingewiesen, dass er die Arbeiten so kaum benoten könne. Kein Wunder, manchmal sind die Wörter kaum zu lesen.

Jetzt mache ich mir Sorgen, wenn er jetzt auf die Realschule kommt. Wahrscheinlich sind die neuen Lehrer nicht ganz so verständnisvoll wie der jetzige.

Von Schönschreib-Übungen hält mein kleiner Rabauke überhaupt nichts. Das haben wir in der Vergangenheit schon studenlang ausprobiert. Hat von euch einer eine Idee, wie man seine Schrift sonst noch verbessern kann?

Danke schonmal für eure Tipps
Moni
Antworten Profil
Verfasst am: 16.08.2009 [12:27]
AnnetteHoll
Quelle der Weisheit
Dabei seit: 26.06.2008
Beiträge: 52
Sehr geehrte Moni,

ich kann Ihre Sorgen bezüglich der Handschrift Ihres Sohnes gut nachvollziehen. Es ist natürlich ärgerlich, wenn er in Klassenarbeiten Punktabzüge bekommt, weil richtige Lösungen nicht gelesen werden können.

Ziel muss es also sein, dass Ihr Sohn eine leserliche Handschrift bekommt.

Beginnen Sie zunächst einmal damit, Ihr Kind verschiedene Schreibgeräte ausprobieren zu lassen. MAnchmal wirkt ein neuer Füller oder ein Rollerpen wahre WUnder, weil er besser in der Hand liegt als der alte Stift.

Achten Sie auch auf die Stifthaltung Ihres Sohnes!

Wahrscheinlich hat Ihr Sohn feinmotorische Probleme und muss seine Graphomotorik trainieren. DAs ist eigentlich zu Beginn des Schreibenlernens in Klasse 1/2 wichtig. Dort machen die Kinder viele Schwungübungen, kneten, spuren Buchstaben im Sand usw. Das ist Ihrem Sohn nun natürlich zu kindisch, aber vielleicht hat er Lust ab und zu einen Faden einzufädeln, mit der Strickliesel zu arbeiten oder zu knüpfen/flechten. Auch das NAchfahren von Labyrinthen kann helfen. So wird seine HAnd lockerer.

Grundsätzlich kann es ihm auch helfen,
- wenn er größer schreibt
- wenn er Buchstaben, die er besonders unsauber schreibt, gesondert übt (vielleicht macht es ihm auf einer Tafel mehr Spaß als im Heft? Auch im Sand kann es Freude machen zu schreiben)
- wenn er langsamer schreibt

Vielleicht könnten Sie in Schönschreibheft anlegen, in das Ihr Kind täglich kurze Texte (viel Freude machen Witze) abschreibt. Für fünf abgeschriebene Texte (also das Resultat einer Woche) bekommt Ihr SOhn einen Stempel und bei vier (...) Stempel bekommt er eine kleine Belohnung (Schwimmbadbesuch o.ä.). So können SIe seine Motivation eventuell etwas steigern. Denn um das Üben wird er wohl leider nicht herumkommen.

Mit freundlichem Gruß,
Annette Holl



Mein E-mail-Newsletter:
[URL="http://www.elternwissen.com/newsletter/lernbrief.html"] Elternwissen.Lerntipps[/URL]
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten