Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Calciumtabletten

Autor Nachricht
Verfasst am: 09.01.2011 [14:15]
saskiamama
Profi
Themenersteller
Dabei seit: 10.05.2008
Beiträge: 46
Hallo liebe Frau Dr. Schmelz,

ich wünsche Ihnen noch ein frohes, gesundes und glückliches neue Jahr!

Meine Tochter (3,5 Jahre) isst keinen Käse, trink pro Tag ein Glas Milch. Ist es sinnvoll Caliciumta<bletten zu geben da Calcium sehr wichtig für das Knochenwachstum ist. Ich kann mich noch erinnern das ich als Kind Calciumtabletten bekommen habe (schmeckten nach Kakao). Allerdings ist dies auch schon soo lange her[url]bei miricon_smile.gif))))

Danke für Ihre Antwort und liebe Grüße
Saskiamama
Antworten Profil
Verfasst am: 09.01.2011 [17:49]
AndreaSchmelz
Super-Nanny
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1610
Liebe Saskiamama,
wenn es nicht dringende medizinische Gründe gibt, rate ich von Vitaminen und Mineralstoffen in Tablettenform ab. Der Calciumbedarf eines Kindes bis 4 Jahre liegt bei 600 mg, eines Kindes zwischen 4 und 7 Jahren bei 700 mg. Ein Glas Milch (200 ml) liefert 240 mg Calcium. Es kommt nun darauf an, was Ihre Tochter sonst noch an Milchprodukten oder anderen calciumreichen Nahrungsmitteln isst.

100 g Joghurt liefern z.B. ebenfalls 120 mg Calcium, 100 g Quark 80 mg. Auch Gemüse wie Grünkohl, Brokkoli, Spinat oder Fenchel enthält nenneswerte Mengen Calcium (100 mg oder mehr pro 100 g). Ölfrüchte wie Sesam oder Leinsamen liefern ebenfalls viel Calcium (780 bzw. 230 mg pro 100 g). Ich denke, damit ist es problemlos möglich, den Calciumbedarf Ihrer Tochter zu decken. Außerdem ist Calcium auch im Mineralwasser enthalten (Gehalt je nach Marke sehr unterschiedlich). Eventuell isst Ihre Tochter zusätzlich Nahrungsmittel, die extra mit Calcium angereichert sind, z.B. Frühstücksflocken oder Ähnliches.

Sollten Sie doch ein Calciumpräparat in Erwägung ziehen, sprechen Sie das bitte zunächst mit Ihrem Kinderarzt ab.

Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz

Antworten ProfilWWW


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten