Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Eisenwert sehr niedrig

Autor Nachricht
Verfasst am: 11.12.2010 [20:15]
saskiamama
Profi
Themenersteller
Dabei seit: 10.05.2008
Beiträge: 46
Hallo liebe Frau Dr. Schmelz,

der HB-Wrt meiner Tochter (3,5 Jahre)ist bei 11,7 (Referenzunterwert 11,3) an der untersten Grenze. Laut Kiarzt okay. Darf ich ihr Kräuterblut geben oder welche Alternativen gibt es sollte sie die INhaltsstoffe in Kräuterblu t nicht vertragen da sie an Neurodermits leidet.

Vielen lieben Dank schonmal für Ihre Antwort.

Saskiamama
Antworten Profil
Verfasst am: 11.12.2010 [21:18]
AndreaSchmelz
Super-Nanny
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1610
Liebe saskiamama,
Sie brauchen wegen des Eisenwertes überhaupt nichts zu unternehmen, da dieser ja nicht zu niedrig ist. Ich weiß nicht, was Ihre Tochter üblicherweise isst (wegen möglicher Einschränkungen bei Neurodermitis), aber es gibt einige Tricks, wie Sie das Eisenangebot und die Eisenaufnahme verbessern können:

• Geben Sie wöchentlich ein bis zwei Eier. Bieten Sie zweimal wöchentlich eine Portion rotes Fleisch (z.B. Rind, Lamm) an.
• Kochen Sie häufiger eisenreiche Gemüsesorten wie Blumenkohl, Brokkoli, Spinat, Schwarzwurzel oder Fenchel.
• Von den Getreiden liefern Hirse und Hafer mehr Eisen als andere Getreidesorten.
• Geben Sie als Nachtisch (wenn möglich) häufiger Obst oder Obstsaft, denn das enthaltene Vitamin C verbessert die Eisenverfügbarkeit.
• Geben Sie zu oder nach eisenreichen Mahlzeiten (z.B. Fleisch) keine Milch, denn diese verschlechtert die Eisenverfügbarkeit.

Wenn Ihre Tochter es verträgt, können Sie auch Rotbäckchen Saft Klassik Bio (hier ist Eisen zugesetzt) geben. Halten Sie sich aber bitte unbedingt an die angegebene Dosierung. Zu viel Eisen ist nämlich auch ungesund! Floradix Kräuterblut wird erst für Kinder ab 6 Jahren empfohlen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die Zusammensetzung gerade für ein Kind mit Neurodermitis problematisch sein könnte, da hier sehr viele verschiedene Kräuter drin sind.

Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz

Antworten ProfilWWW
Verfasst am: 12.12.2010 [15:01]
Alessandri
Alter Hase
Dabei seit: 12.11.2010
Beiträge: 34
Äpfel (vor allem die Sorten, die sehr schnell braun werden) enthalten viel Eisen, man kann auch einen Nagel in den Apfel stecken (über Nacht) - das erhöht auch den Eisenwert. Tipp meiner Heilpraktikerin. Vor Verzehr natürlich entfernen.

Unsere Tochter hatte einen Eisenwert von 5,4. Eisensaft hat sie nicht vertragen. Deshalb hatte mir die Kinderärztin Kräuterblut empfohlen. Einen Teelöffel am Tag. Ich habe es ihr immer in das Mittagessen gemischt - da sie den Teller immer gegessen hat. Sie hat Floradix sehr gut vertragen, sie ist auch ein "Hautkind". Probieren kann nicht schaden.
Antworten Profil


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten