Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Magen-Darm-Krippe, was hilft?

Autor Nachricht
Verfasst am: 16.03.2010 [14:45]
pisixx
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 02.12.2009
Beiträge: 25
Hallo Frau Dr. Schmelz,
meine Tochter (fast 19 Monate) hat heute Nacht dreimal erbrochen und heute morgen hatte sie breiigen Durchfall. Habe ihr nur Tee und trockenes Brot gegeben. Bei Wasser hat sie gleich wieder alles erbrochen. Bauchschmerzen hat sie auch. Sie hat gestern Abend Frikadellen gegessen, kann sein, dass sie sich hier den Magen verdorben hat.
Waren beim Kinderarzt, er meinte Magen-Darm-Virus und hat Diät sowie Oralpädon verordnet.
Kann ich ihr auch zusätzlich etwas homöopathisches geben oder Schüssler Salze (oder lieber nicht wegen Milchzucker)?
Eine Wärmflasche lässt sie leider nicht auf ihrem Bauch liegen.
Ein bisschen Fieber (38,2) hatte sie heute morgen auch. Wenn das steigt, kann ich ihr dann Nurofen-Saft geben oder verträgt sie das wegen dem Durchfall nicht?
Vielleicht können Sie mir so noch einen Tipp geben? Sie hat das zum ersten Mal und tut mir so leid...
Viele Grüße
pisixx
Antworten Profil
Verfasst am: 16.03.2010 [16:18]
AndreaSchmelz
Super-Nanny
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1610
Liebe pisixx,
welche homöopathischen Mittel bei einem Magen-Darm-Infekt in Frage kommen, finden Sie hier: www.elternwissen.com/gesundheit/homoeopathie-fuer-kinder/art/tipp/homoeopathie-gegen-durchfall-und-erbrechen.html.
Sie können Ihrer Tochter Heidelbeertee kochen (Anleitung siehe hier: www.elternwissen.com/gesundheit/alternative-medizin/art/tipp/heiltee-aus-wirksamen-heilpflanzen.html).
Eine Anleitung zur Akupressur gegen Durchfall und Erbrechen finden Sie hier: www.elternwissen.com/gesundheit/akupressur/art/tipp/mit-akupressur-durchfall-und-erbrechen-behandeln.html.

Ernährungstipps bei Magen-Darm-Grippe gibt es hier: www.elternwissen.com/gesundheit/kinderkrankheiten/art/tipp/das-hilft-ihrem-kind-bei-durchfall.html und www.elternwissen.com/ernaehrung/rezepte-fuer-kinder/art/tipp/wwwelternwissencomernaehrungrezepte-fuer-kinderarttipp-12html.html

Sofern das Fieber bei Ihrer Tochter nicht über 39 Grad steigt, brauchen Sie es nicht zu senken. Und ansonsten ist die Frage, was besser funktioniert: Fiebersaft (der möglicherweise erbrochen wird) oder ein Fieberzäpfchen (das wahrscheinlich mit dem nächsten Durchfall wieder rauskommt). Am besten wären Wadenwickel. Wenn nötig, können Sie es mit Nurofen versuchen, das aber, wenn der Magen leer ist, die Magenschleimhaut angreifen kann. Wenn schon Fiebersaft, wäre in diesem Fall ein Paracetamol-Präparat besser geeignet.

Alles Gute und herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz

Hat Frau Dr. Schmelz Ihnen schon einmal bei einem Problem weitergeholfen? Unterstützen Sie bitte Frau Dr. Schmelz und das Elternwissen-Team und werden Sie Fan von Elternwissen.com und empfehlen Sie unsere Seite Ihren Freunden weiter!
Elternwissen auf Facebook fileadmin/content/sonderaktionen/like.png
Mein Blog: Working Mom Blog
Mein E-Mail Newsletter:Jetzt kostenlos registrieren
fileadmin/res/elternwissen.com/public/img/avatars/kg-logo-small.gif
Chefredakteurin von "Gesundheit und Erziehung für mein Kind"
Antworten ProfilWWW


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten