Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

schnullerform

Autor Nachricht
Verfasst am: 18.12.2008 [12:41]
cindyee
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 27.11.2008
Beiträge: 21
hallo frau dr.schmelz,

ich hab mal eine frage zum thema schnuller überhaupt.
schaden nuckel die entwicklung des kiefers und gaumens?
es sind ja eigentlich alle nuckel als kiefergerecht ausgewiesen,aber welche schnullerform ist besser für die kleinen, die symmetrische tropfenform oder die natürliche kirschform? (oder giebt es vielleicht sogar noch mehr?) oder sollte man vielleicht beide formen im wechsel nutzen?
sollte man was beachten wenn die ersten zähne dann da sind?

liebe grüsse, cindy
Antworten Profil
Verfasst am: 18.12.2008 [22:10]
AndreaSchmelz
Super-Nanny
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 1611
Liebe cindyee,
aus medizinischer Sicht kann man nicht sagen, dass die eine oder die andere Form wirklich eindeutig besser für den kindlichen Kiefer wäre. Da sollte man sich auf die Vorlieben des Kindes einstellen, denn es gibt durchaus Kinder, die nur "kiefergerechte" Sauger (abgeflachte Form) mögen oder nur die Tropfenform (Kirschkernform). Eine Verwendung verschiedener Formen im Wechsel ist weder nötig noch sinnvoll (das könnte das Kind eher verwirren).

Ob der Schnuller der Entwicklung von Kiefer und Gaumen schadet, hängt ganz davon ab, wie lange er verwendet wird (wie viele Stunden täglich, bis zu welchem Alter). Ein Kind, das bis zum Alter von zwei oder drei Jahren zum Einschlafen ein wenig am Schnuller nuckelt, wird in den allermeisten Fällen keine Kieferprobleme bekommen. Brauchen die Kleinen den Schnuller aber deutlich länger und laufen auch tagsüber oft mit dem Schnuller im Mund herum, schadet das dem Kiefer.

Lutschen am Schnuller führt auf Dauer zu Zahnfehlstellungen (noch schlimmer sind allerdings die Schäden durch Daumenlutschen!). So treten bei langjährigen Schnullerkindern häufig nach vorne verschobene obere Schneide- und Eckzähne auf. Auch Verschiebungen der Backenzähne sind möglich. Es kommt eventuell zum „offenen Biss“, bei dem das Kind sogar beim Kauen beeinträchtig ist, da es mangels Schluss der Schneidezähne nicht mehr richtig abbeißen kann.

Bei nach vorne verschobenen oberen Schneidezähnen kann der Mund nicht mehr regelrecht geschlossen werden. Somit atmet das Kind ständig durch den Mund. Durch die Mundatmung erhöht sich das Kariesrisiko, weil die Mundhöhle schneller austrocknet. Die ständige Mundatmung bedingt zusätzlich häufiger Erkältungskrankheiten, da die eingeatmete Luft nicht wie bei der Nasenatmung angewärmt und angefeuchtet wird.

Mehrjähriges Schnullern führt nicht nur zu Zahnfehlstellungen, sondern auch zu einer falschen Lage und Funktion der Zunge, wodurch die Lautbildung und die Sprachentwicklung gestört werden. Vor allem Zischlaute wie S und Z können dann nicht richtig ausgesprochen werden.

Schnullerkinder haben häufiger Mittelohrentzündung. Kinder über sechs Monaten, die den Schnuller nur zum Einschlafen oder gar nicht brauchen, haben laut einer finnischen Studie um eine Drittel weniger Mittelohrentzündungen als Kinder, die auch tagsüber daran nuckeln.

Wenn die ersten Zähne da sind, sollten Sie keine Silikonsauger mehr verwenden, sondern nur noch Latexsauger. Denn aus dem Silikon könnte das Kind durch intensives Saugen und Knabbern Stückchen lösen und verschlucken oder in die Luftröhre bekommen. Einen Latexsauger können die spitzen Babyzähne nicht so schnell beschädigen. Das Material ist robuster und reißfester, wird dafür aber schneller porös und hält nicht so lange.

Herzliche Grüße
Ihre
Andrea Schmelz

Hat Frau Dr. Schmelz Ihnen schon einmal bei einem Problem weitergeholfen? Unterstützen Sie bitte Frau Dr. Schmelz und das Elternwissen-Team und werden Sie Fan von Elternwissen.com und empfehlen Sie unsere Seite Ihren Freunden weiter!
Elternwissen auf Facebook fileadmin/content/sonderaktionen/like.png
Mein Blog: Working Mom Blog
Mein E-Mail Newsletter:Jetzt kostenlos registrieren
fileadmin/res/elternwissen.com/public/img/avatars/kg-logo-small.gif
Chefredakteurin von "Gesundheit und Erziehung für mein Kind"
Antworten ProfilWWW
Verfasst am: 19.12.2008 [10:17]
cindyee
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 27.11.2008
Beiträge: 21
vielen lieben dank für die schnelle antwort!!!

cindy
Antworten Profil
Verfasst am: 05.04.2014 [13:59]
moniquebogischwebde
Newbie
Dabei seit: 05.04.2014
Beiträge: 1
mein kind ist vor kurzen 2 Jahre geworden und hat noch sien schnuller, er braucht ihn zum einschlafen (Nacht- und Mittagschlaf). mein frage ist, welche größe kann man noch verwenden ohne das er schäden am gaumen und Zähne bekommt. Liebe grüße Monique
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten