Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Was hilft bei andauernder Nervosität? Erfahrungen gesucht!

Autor Nachricht
Verfasst am: 31.01.2020 [17:32]
dattelpalme
Fleißiger Helfer
Themenersteller
Dabei seit: 30.01.2019
Beiträge: 18
hi zusammen... kennt jemand das problem? Ich habe immer wieder mit nervosität und innerer unruhe in den unpassensten situationen zu kämpfen. in letzter zeit ist es mir sogar vermehrt so gegangen. teilweise kreisen dann am abend im Bett meine gedanken und ich komme überhaupt nicht zum abschalten. bin schon langsam wirklich verzweifelt. ich habs schon mit beruhigungstees und "positiv denken" probiert, aber das hilft nie langfristig. was kann ich da machen? Gibts da irgend ein Geheimrezept? Woran könnte das liegen? Würde mich über ein paar Tipps und Erfahrungsberichte freuen! Danke schon mal!
Antworten Profil
Verfasst am: 11.02.2020 [11:48]
Pansa
Alter Hase
Dabei seit: 16.11.2017
Beiträge: 37
Sind das kurze Schübe oder ist das ein anhaltendes Gefühl?
Also kommt das plötzlich in gewissen Situationen oder ist es eine generelle Anspannung und Unausgeglichenheit?

Geheimrezept denke ich gibt es da nicht. Im Prinzip gibt es viel, was man tun kann bei innerer Unruhe oder was hilft bei Nervosität. Man muss nur eine eigenen Erfahrungen machen, dann weiß man ob es einem hilft oder nicht.

Du wirst sicher oft gesagt bekommen, mach Yoga oder meditiere. Hilft sicher auch einigen Menschen. Ob es dir aber hilft, musst du selbst ausprobieren. Denke es ist eher schwer da seine Methode zu finden aus allen Tipps die man bekommt.

Neben den Tees würde ich es auch generell mal mit einer gewissen Ernährung versuchen. Einige Lebensmittel sollen ja beruhigen. Dazu eventuell noch weitere natürliche Mittel wie etwas Passionsblume etc.

Da wirst du dich durchtesten müssen und selbst schauen müssen, was speziell dir hilft. Nur weil anderen etwas hilft, heißt es nicht, dass es auch dir helfen muss.
Antworten Profil
Verfasst am: 11.02.2020 [15:31]
Donzer95
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 17.01.2020
Beiträge: 14
Hallo Pansa,

Ich kenne das Problem auch ganz gut.
Bei mir hat es sich immer angefühlt wie ein Druck im Herzbereich der nicht wegging.

Mir hat es in diesen Situationen immer ganz gut
getan einmal Tief einzuatmen und dann die Finger ein
wenig zu beschäftigen.

Das heilt zwar nicht direkt den Grund, ist aber
ein wenig beruhigender als "ruhigen Kopf" bewahren.


"The familiy ist one of nature`s masterpieces." George Santayana
Antworten Profil
Verfasst am: 12.02.2020 [12:14]
BiggiP
Profi
Dabei seit: 31.01.2020
Beiträge: 40
Wie meine Vorredner, kann ich auch ebenfalls Meditieren empfehlen. Gerade am Abend, damit du zur Ruhe kommst.
Ansonsten so Ashwaganda sehr gut helfen. Es ist komplett natürlich und ist aus einer Wurzel.. Google es mal!
Eine Freundin von mir nimmt es und schwört darauf

Erst wenn man selbst Kinder hat, erkennt man der eigenen Eltern Güte.
Antworten Profil
Verfasst am: 13.02.2020 [10:56]
Donzer95
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 17.01.2020
Beiträge: 14
"BiggiP" schrieb:

Wie meine Vorredner, kann ich auch ebenfalls Meditieren empfehlen.


Gibt ja auch extra viele Videos zu auf YouTube die dabei unterstützen bzw. Entspannte Geräuschkulisse oder sonstiges Anbieten

"The familiy ist one of nature`s masterpieces." George Santayana
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten