Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Was wisst ihr über Plattfüße?

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.01.2017 [13:16]
Problembr
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 36
Hallöchen,

wie sieht das eigentlich mit Plattfüßen bei Kindern aus. Soll ich deswegen zum Arzt gehen und Einlagen besorgen oder was könnt ihr mir darüber sagen?

Danke und schönen Tag noch!
Antworten Profil
Verfasst am: 12.01.2017 [14:38]
bruniska
Super-Nanny
Dabei seit: 27.06.2016
Beiträge: 85
Hey du,

soweit ich weiß, muss man sich bei Kindern keine Sorgen machen. Oft ist es so, dass sich das bei Kinder noch entwickelt und es nur den Anschein macht, als hätten sie Plattfüße. Du kannst ja beim nächsten Kinderarzttermin mal den Fachmann fragen, der wird dir das dann genauer erklären. Generell würde ich mir aber keine Sorgen machen. Wie alt ist dein Kind? Falls es sich um ein Kleinkind handelt, dann ist das ganz normal.

Bis dann und liebe Grüße.
Antworten Profil
Verfasst am: 13.01.2017 [10:39]
Problembr
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 36
Unser Sohn ist 6 Jahre alt und eine süße Tochter ist gerade im Kommen. Ich habe schon etliche Arzt- und Facharztbesuche hinter mir und bin restlos überfordert. Meine Eltern unterstützen mich zwar, können mit den medizinischen Begriffen auch selten etwas anfangen, weshalb ich dann doch lieber selbst mit in die Praxis gehe.

Ich selbst hätte den Plattfuß aber auch nicht erkannt, wenn meine Schwester nichts gesagt hätte. Nun mache ich mir Sorgen. Ich habe mich im Internet erkundigt und halte es für möglich, das es sich wirklich um einen Plattfuß handelt. Leider sind die Infos rar und ich kann bekomme erst wieder in 3 Wochen einen Termin.
Antworten Profil
Verfasst am: 13.01.2017 [12:29]
Petschko
Profi
Dabei seit: 12.01.2017
Beiträge: 42
Hallo, verzeiht dass ich mich einmische!

Ich finde es schlimm, dass man sofort immer alles ausbessern möchte. Mein Verständnis für junge, unerfahrene Eltern ist zwar gegeben, aber es wird ihnen ein schlechtes Bild vermittelt. Als Krankenhausmitarbeiter sehe ich tagtäglich, wie den Kinderärzten die Zeit für die ernsten Fälle fehlt, weil jeder 2te Patient mit einer leicht erhöhten Temperatur oder einem Schnupfen vorbeikommt.

Meiner Meinung nach, müssten Eltern besser mit Informationen versorgt werden. Das würde ein Handbuch enthalten, das die häufigsten medizinischen Fakten bereitstellt. Dort würde auch erwähnt werden, dass man dem Körper des Kindes Zeit geben soll, sich zu entwickeln. Einlagen wären kontraproduktiv.

mfg
Antworten Profil
Verfasst am: 13.01.2017 [13:17]
bruniska
Super-Nanny
Dabei seit: 27.06.2016
Beiträge: 85
Man sollte das zwar nicht so verallgemeinern, aber bei Einlagen sollte man tatsächlich vorsichtig agieren. Fehlstellungen werden häufig verschlimmert, weil sie nicht richtig passen oder die Muskulatur so entlasten, dass das selbstständige Stützen nicht mehr effektiv funktioniert. Das hat äußerst negative Effekte auf den Bewegungsapparat und die Gesundheit.

So gut und kompetent Sanitätshäuser und Orthopäden sind, man sollte dort lieber nach Therapiemethoden fragen. Denn wie du in diesem Artikel nachlesen kannst, hilft eine Mischung aus Gymnastik und Reflexzonenmassage am besten und nachhaltigsten: www.wissen-gesundheit.de/Aktuelles/News/11659--Plattfuesse-Sanitaetshaeuser-Orthopaede-machen-gemeinsam-Kasse

Ich hoffe, damit ist dir geholfen. Schönen Tag noch!
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten