Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema mit vielen Antworten

Zeckenbiss am Kopf!

Autor Nachricht
Verfasst am: 11.09.2012 [12:18]
Tissi
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2008
Beiträge: 4
Hallo zusammen,
am Sonntag hab ich bei meinem Sohn eine Zecke am Kopf entdeckt. Die steckte wirklich oben am Hinterkopf fest. Ich glaube sie hatte sich noch nicht festgesaugt und ich konnte sie auch zum Glück mit einer Zeckenzange entfernen. Ich hab gehört man kann die Zecke irgendwo einschicken um sie nach Erregern zu untersuchen. Weiß jemand mehr darüber ?

danke euch!
Antworten Profil
Verfasst am: 14.09.2012 [10:23]
susi28
Newbie
Dabei seit: 14.09.2012
Beiträge: 3
Hallo Tissi,

man kann die Zecke in ein Labor schicken und überprüfen lassen. Dann weiß du aber "nur" ob die Zecke infiziert war / ist. Ob sich dein Sohn infiziert hat, kann man dadurch nicht sagen. Ist den die Bissstelle rot geworden oder ist dort evtl. ein roter Kreis um die Bissstelle? Dann solltest du das von einem Arzt untersuchen lassen.

Ich habe im Netz ein ganz gute Seite gefunden. Dort kannst du dir ja noch ein paar Infos holen. www.zeckenbiss-was-tun.de/worauf-muss-man-nach-einem-zeckenbiss-achten/.

Ich wünsche euch alles Gute!
Antworten Profil
Verfasst am: 14.09.2012 [11:57]
Tissi
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2008
Beiträge: 4
Hallo Susi,
danke für deine Antwort. Die Internetseite ist wirklich gut.
Die Bissstelle war am Tag drauf zwar noch rot, aber nicht wie beschrieben in der Art einer "Wanderröte". Eher wie eine normale kleine Wunde. Die Zecke haben wir eingeschickt und warten auf die Antwort. Vielen Dank nochmal =)
Antworten Profil
Verfasst am: 15.09.2012 [08:33]
susi28
Newbie
Dabei seit: 14.09.2012
Beiträge: 3
"Tissi" schrieb:

Die Zecke haben wir eingeschickt und warten auf die Antwort.


Wenn du mehr weißt, kannst du uns hier ja mal informieren. Ich wünsche euch alles Gute!
Antworten Profil
Verfasst am: 16.09.2012 [10:29]
srheinsu
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 03.09.2012
Beiträge: 13
hallo tissi

die zecke einzuschicken ist eine übertriebene maßnahme und bringt dich auch nicht recht weiter. grundsätzlich ist ein zeckenbiss am kopf nicht gefährlicher als irgendwo anders. wenn du die zecke gut entfernen konntest und dein kind zeckengeimpft ist, was hoffentlich der fall ist und auf jeden fall gemacht werden sollte, brauchst du dir akut keine sorgen machen.

zecken können 2 krankheiten übertragen. zum einen fsme (frühsommermeningoenzephalitis) eine form der gehirnhautentzündung, die gefährlich werden kann. durch die impfung ist dein sohn dafür geschützt. zum zweiten borreliose, eine bakterielle infektion, die sich ca 1-3 wochen nach dem biss durch einen blassroten fleck auf der haut zeigt. der fleck muß nicht unbedingt an der stelle des bisses sein sondern kann nich auch an einer anderen stelle zeigen, deshalb wird diese krankheit auch wanderröte genannt. die borreliose ist gut durch antibiotika zum schucken zu therapieren und verursacht nur probleme wenn sie längere zeit (über monate oder jahre) unbehandelt bleibt.

also grob gesagt, die angst vor zecken hat sich etwas zu sehr in der bevölkerung breitgemacht, was aber nicht heißt, dass von einer zeckenimpfung abstand zu nehmen ist. im jährlichen impfplan steht eine klare empfehlung zur impfung, egal in welchem gebiet mit welcher zeckendurchseuchungsrate man wohnt.

ich hoffe dir geholfen zu haben.

lg s

meine tochter ist 20 monate und ich habe sie auch schon zecken geimpft.
Antworten Profil
Verfasst am: 26.10.2012 [16:27]
Tissi
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 17.09.2008
Beiträge: 4
Hi Leute,
der Test war negativ und wäre im nachhinein auch nicht nötig gewesen! Meinem Kleinen gehts super. Geimpft ist er allerdings nicht. Es wird häufig darüber gesprochen, Vor-und Nachteile. Wir haben es nicht machen lassen.
Grüße
Antworten Profil
Verfasst am: 27.02.2013 [14:50]
srheinsu
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 03.09.2012
Beiträge: 13
Oje, jetzt hab ich doch wirklich geglaubt Dir weitergeholfenzuhaben und Du entscheidest Dich gegen eine Impfung. Schade (Va für Dein Kind)

Antworten Profil
Verfasst am: 15.07.2013 [18:32]
Gelöschter Benutzer Hallo,

mit Zeckenbissen ist nicht zu spaßen ! meine kleine Tochter hatte auch schon mal einen an der Hüfte, sie bekam Halluzinationen und ich habe mir große Sorgen um sie gemacht, bitte sofort ins Krankenhaus !!!
Antworten
Verfasst am: 17.09.2013 [15:23]
Federica
Newbie
Dabei seit: 17.09.2013
Beiträge: 2
Danke für die interessanten Infos!

Gruß,
Federica
Antworten Profil
Verfasst am: 20.09.2013 [09:49]
Schokobr
Junior
Dabei seit: 19.09.2013
Beiträge: 8
Ich finde es schon wichtig seine Kinder gerade auf Zeckenbisse impfen zu lassen. Am Anfang dachten wir auch wir lassen unsere Kinder nicht impfen, aber als dann meine Tochter als sie ein Baby war eine Zecke an der Schulter hatte, haben wir uns das alles anders überlegt. Ich habe sie ihr entfernt und nach ca. 2 Wochen habe ich an dieser Stelle einen roten Münzgroßen Fleck entdeckt. Bin dann sofort zum Arzt und es hat sich herausgestellt, das sie an Borreliose litt. Seitdem werden unsere Kinder und auch wir regelmäßig geimpft.
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten