Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Sicherheit für meine Familie

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.12.2017 [11:01]
hanahan
Profi
Themenersteller
Dabei seit: 17.01.2017
Beiträge: 44
Hallo zusammen,

ich bin gerade auf der Arbeit und zermartere mir mein Kopf über die letzten Ereignisse bei uns im Viertel.. In der nächsten Straße gegenüber von uns wurde eingebrochen. Vollkommen unerwartet auch für uns! Wir leben bereits seit 15 Jahren hier und haben sowas noch nicht erlebt..
Meine Frau ist zuhause mit unserem Sohn und unseren Tochter (1 und 3 Jahre alt). Ich würde gerne unsere Sicherheit stärken, um meiner Familie sicherer Schlafen zu lassen.. natürlich auch mich..
Was wären den Möglichkeiten abgesehen vom offensichtlichen (Kameras)?
Würde mich über euren Rat freuen!

liebe Grüße
Antworten Profil
Verfasst am: 12.12.2017 [18:29]
Gelöschter Benutzer Hallo zusammen,

Sicherheit ist gerade ein großes Thema. Wenn die Familie nicht im Sicherheit ist und die Sicherheit vernachlässigt, hat mein ein schlechtes Gewissen, wenn etwas schlimmes passiert. Ich habe mir lange Gedanken gemacht, wie ich meine Familie zu Hause wenigstens schützen kann. Habe dieses Thema in Freundeskreisen und Familienkreisen angesprochen. Mein Schwager hatte die Lösung, er meinte meine Familie ist vor Allem zu Hause geschützt. Ich habe ihm natürlich gefragt, wie er das macht. Überwachst du ganze Zeit dein zu Hause. Er lachte und flüsterte mir zu, ob ich was von Neo Sicherheitssysteme gehört habe. Ich so nein, was ist das?
Antworten
Verfasst am: 13.12.2017 [14:11]
hanahan
Profi
Themenersteller
Dabei seit: 17.01.2017
Beiträge: 44
Wow.. Ich muss sagen, das 15 Jahre und nur 1 Einbruch eine ziemlich gute Bilanz ist icon_smile.gif
Ich möchte natürlich nichts verharmlosen.. Das Problem mit Einbrüchen ist, das das Materielle (das fehlt oder zerstört wurde) meistens nicht das wirklich schlimme ist.. Die psychischen Schäden die einen verfolgen lassen nur schwer nach.
Was du auf jeden Fall tun kannst ist mit der Polizei ein kurze Gespräch am Schalter zu führen und deine Lage zu erklären.
Des weiteren kannst du auch deine Haustür sicherer machen eine Freundin von mir hat das gemacht und fühlt sich auf jeden Fall sicherer. Die Verriegelung kann verstärkt werden und die Zylinder am Schloss verbessert! Schau dir das Angebot einfach mal an.
Hoffe das hilft euch weiter in eurem Leben.

viele Grüße
Antworten Profil
Verfasst am: 20.06.2018 [10:03]
Steffy1
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 18.06.2018
Beiträge: 11
Ich würde sogar eher zu den offensichtlichen Kameras tendieren. Es geht doch im Prinzip um Abschreckung. Natürlich, wenn es mal passiert würde man auch gerne Aufklären können. Aber viel effektiver ist es doch direkt jedem der auch nur auf die Idee kommen könnte einzubrechen zu zeigen: mit uns ist nicht zu spaßen. Also mehrere Kameras an gut einsehbaren Stellen aufhängen. Das reicht sicherlich schon.
Antworten Profil
Verfasst am: 25.07.2018 [11:01]
Mariesaposa
Profi
Dabei seit: 07.07.2016
Beiträge: 48
@hanahan:

1. Wie kann man einen Einbruch derart "verharmlosen"? Ich bin fast 40 und wurde (Gott sei Dank) noch nie beraubt. Weder in meinen eigenen vier Wänden, noch auf der Straße. Also finde ich überhaupt nicht, dass "nur ein Einbruch in 15 Jahren" so eine super Bilanz ist.

Seit dem ich Kinder habe, habe ich aber natürlich dafür gesorgt, dass unser Haus einbruchssicher ist. Dazu haben wir bspw. unsere Fenster und Türen mit Sicherheits-Schließstücken und -Sperrmechanismen ausstatten lassen. Sämtliche Infos dazu findest du hier www.hoehbauer.com/aktuelles/schaufenster/single-view/protecthome.html.

Im Garten haben wir uns noch Außenleuchten besorgt, die Nachts sofort anspringen, wenn mal jemand herumschleicht. Soll zumindest mal abschreckend wirken.

Kameras wären natürlich auch keine schlechte Idee, aber für uns doch etwas zu übertrieben. In deiner Gegend aber vielleicht angebracht?


2. Warum antwortest du auf deine eigene Frage?

Gruß

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.2018 um 16:35.]
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2018 [08:26]
Thasente
Alter Hase
Dabei seit: 22.07.2018
Beiträge: 29
Schönen guten Tag!

Auch wenn es "nur" ein Einbruch in vielen Jahren waren, kann ich mir schon sehr gut denken, wie du dich gerade fühlst. Nach unserem Einbruch damals war bei mir auch immer wieder ein Gefühl der Unsicherheit vorhanden.

Du könntest die Sicherheit erhöhen, indem du zum Beispiel neue Fenster oder Türen einbauen lässt. Hierzu habe ich ein online Schaufenster hier gefunden, wo du dir ein paar hochwertige Produkte schon mal im Vorfeld ansehen könntest.

Lg
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten