Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema mit vielen Antworten

Leihmutter ja oder nein

Autor Nachricht
Verfasst am: 14.02.2017 [13:09]
Findling
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 17.10.2016
Beiträge: 38
In den neuen Gilmore Girls Folgen ist Paris ja Angestellte in einem Unternehmen, das Mütter leiht. Seit ich das gesehen habe, ziehe ich eine Leihmutter ernsthaft in Erwägung. Wie steht ihr zu dem Thema?
Antworten Profil
Verfasst am: 21.02.2017 [19:31]
Cocestrable
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 16.02.2017
Beiträge: 15
Irgendwie finde ich das verstörend

icon_smile.gif
Antworten Profil
Verfasst am: 01.03.2017 [11:18]
banumi
Junior
Dabei seit: 01.03.2017
Beiträge: 7
Ich finde dies ist ein ganz schwieriges Thema. Für mich selbst würde ich so einen Schritt nicht in Betracht ziehen, aber andereseits kann man gut reden wenn man nicht in der Situation ist, in der so etwas erstrebenswert erscheinen könnte... ich würde daher niemanden verurteilen, der sich (aus trifftigen Gründen) dafür entscheidet.
Ich denke solche ethischen Problematiken in Zusammnehang mit Elternschaft werden uns in Zukunft und mit dem Fortschtreiten der Wissenschaft in diesem BEreich noch viel mehr beschäftigen...
Antworten Profil
Verfasst am: 06.03.2017 [15:34]
hanahan
Profi
Dabei seit: 17.01.2017
Beiträge: 44
Ja das ist ein sehr schwieriges Thema. Von außen betrachtet, kann man sagen, dass man sowas abscheulich findet oder sonst was. Aber wenn man nicht selber in der Haut steckt, ist es schwer zu urteilen. Ich meine man adoptiert ja auch wildfremde Kinder. ISt ja eigentlich nichts anderes. Deswegen denke ich jeder muss das für sich selbst entscheiden und sich damit sehr sicher sein.
Antworten Profil
Verfasst am: 04.04.2017 [17:11]
JaninaWe
Profi
Dabei seit: 13.02.2017
Beiträge: 41
In gewisser Weise kann ich nachvollziehen, dass das ein schönes Konzept sein kann. Allerdings finde ich persönlich es schon etwas befremdlich, einer mehr oder weniger Fremden so eine Verantwortung zu übergeben. Aber ich denke, da kommt es immer darauf an, welche Vorstellungen man selbst hat. Allerdings bin ich mir grad nicht sicher: Ist es in Deutschland nicht sogar verboten, sich eine Leihmutter zu engagieren?
Antworten Profil
Verfasst am: 27.04.2017 [14:14]
bruniska
Super-Nanny
Dabei seit: 27.06.2016
Beiträge: 77
Trauriges Thema... Bin dagegen, aber ist ein schwieriges Thema!
Antworten Profil
Verfasst am: 23.05.2017 [11:26]
wreichert
Profi
Dabei seit: 06.01.2017
Beiträge: 44
Ich denke auch, dass man in der Situation sein müsste um urteilen zu können.Sehr schwierig :/
Antworten Profil
Verfasst am: 06.06.2017 [13:17]
Luise2017
Newbie
Dabei seit: 06.06.2017
Beiträge: 4
Eine Leuhmutterschaft ist heutzutage eine Lösung für viele Frauen, die keine Kinder auf natürlichen Weg bekommen können. Die Paare, die viele Jahren ohne Kinder lebten, bekamen jetzt eine Möglichkeit endlich Eltern zu sein. Auf ersten Blick ist alles wunderschön, aber öfter ubd öfter treffen wir Leute, die sagen, dass es unnatürlich ist. Leider habe ich verschiedene Situationen gesehen. Ich habe meine Kinder mit der Hilfe der Eizellspende bekommen. Ich kann nicht sagen, dass es ein grosses Geheimniss ist, aber ich besprach diese Situation mit meinen Kinder nicht. Und meine Bekannte wissen auch nicht, wie ich meine Kinder bekommen habe. Ich kann nicht sagen, dass es unangenehm ist, aber ich bin sicher, dass nicht alle Leute diese Information einfach akzeptieren werden. Einige werden alles verstehen, aber andere werden meinem Kind immer erinnern, dass er nicht auf natürlichen Weg geboren war. Und ich weiss jetzt nicht, welche Entscheidung richtig wird. Ich will, natürlich, echt mit meinem Kind sein, aber ich weiss nicht genau, dass es richtig wird. Meine Bekanntin hat ein Kind mit der Hilfe der Leihmutter bekommen. Und sie hat darüber erzählt. Ich war total schockiert, als ich erfuhr, dass sie eine Schule getauscht sollte, weil Kinder nicht mehr mit diesem Kind spielen, reden und kommunizieren wollten. Sie könnten nicht verstehen, dass dieses Kind sehr einfach ist. Sie wollten nicht akzeptieren, dass dieses Kind gleich ist. Und meine Bekanntin war mit sich selbst enttäuscht, weil sie echt sein wollte. Ich will jetzt verstehen, was ich machen soll. Ich will sicher sein, dass mein Kind sich bequem in der Welt fühlen wird. Soll ich erzählen oder soll es ein Geheimniss bleiben???
Antworten Profil
Verfasst am: 28.09.2017 [11:39]
Ephiculd
Alter Hase
Dabei seit: 26.09.2017
Beiträge: 22
ich kann das gut verstehen,wenn man sich so sehr kinder wünscht und selbst keine bekommen kann,es gibt auch viele kinder die sich eine glückliche familie wünschen,es ist immer ein schwieriges thema und ich finde das muss jeder für sich selbst e tscheiden,da kann einem niemand die entscheidung abnehmen
Antworten Profil
Verfasst am: 28.09.2017 [21:08]
Mexamer
Junior
Dabei seit: 26.09.2017
Beiträge: 8
Das ist in Deutschland doch illegal icon_eek.gif

Hallo zusammen,
also liebe Eltern ich hab mich hier in diesen Forum angemeldet weil mein Mann sich sehr große Sorgen macht. Mein Kind wird gesund und munter auf die Welt kommen aber mein Mann sorgt sich um Sachen um die man sich nicht sorgen sollte. Damit wir aber soviel Infos wir möglich raus bekommen bin hier mit dabei und hoffe das mein Mann dann wieder ruhig schlafen kann. Lg Martina
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten