Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Deutscharbeit mit Note 5

Autor Nachricht
Verfasst am: 17.11.2011 [16:01]
Christina
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 18.06.2008
Beiträge: 7
Was soll ich machen?

Mein Sohn ist jetzt in der 4. Klasse und hat die letzten Deutscharbeiten mit einer 5 nach Hause gebracht.

Da jetzt bald die Empfehlungen für das Gymnasium rausgehen, wollte ich jetzt bei euch mal nachfragen, wie ich dort am besten vorgehen kann, dass mein Sohn besser in Deutsch wird.
Antworten Profil
Verfasst am: 19.11.2011 [10:20]
AriaNNe
Newbie
Dabei seit: 24.10.2011
Beiträge: 3
Hallo Christina!

Seit wann sind die Noten denn so schlecht? Und wie waren sie vorher? Wie sind sie in den anderen Fächern? Gibt es irgendwelche anderen Vorkommnisse im Leben Deines Sohnes, die erst seit wenigen Wochen bestehen? (z.B. neue Lehrerin, andere Freunde etc.)
Hast Du mal mit Deinem Sohn gesprochen, wie er sich das erklärt? Ist er gelangweilt, unkonzentriert, überfordert, unterfordert?

Und was genau ist an den Arbeiten so schlecht? Die Rechtschreibung, Grammatik, Satzbau, Inhalt (Aufsätze)? Die Antwort kann nur lauten: üben, üben! Z.B. mit Dir, älteren Geschwistern oder Nachhilfe.

Viel Erfolg und alles Gute!
Arianne
Antworten Profil
Verfasst am: 21.12.2012 [11:14]
Kai25
Newbie
Dabei seit: 20.12.2012
Beiträge: 1
Hallo,

ich denke eine 5 in deutsch jetzt kein welt untergang, ich hatte früher auch mal eine 5 in Arbeiten und hab es trozdem aufs Gymnasium geschafft. Man sollte seine Kinder keinen so hohen Druck aussetzen, wie das heute der fall ist. Wenn er die Leistung für Gymnasium nicht erbringen kann, dann sollte er es auch erstmal nicht versuchen sondern ein ordentlichen Realschulabschluss machen, damit hat er später noch alle möglichkeiten Abitur oder Fachbitur zu machen, wenn es denn sein muss. Kinder haben auch das recht zu leben und mal fehler zu machen deshalb lernen sie ja. vieleicht solltest du aber mal einen lrs test machen wenn die noten sooo schlecht sind.

gruß kai25

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.2012 um 11:14.]
Antworten Profil
Verfasst am: 21.01.2013 [10:09]
NickyT
Alter Hase
Dabei seit: 11.01.2010
Beiträge: 20
Hallo, ich möchte mich meinem Vorredner anschließen. Das Gymnasium zu erreichen ist mehr der Wunsch von Eltern und weniger der von Kindern. Fördere die wirklichen Talente und Interessen deines Kindes und zwinge ihn nicht dazu, Dinge zu tun, die er nicht will. Wenn man lesen und halbwegs schreiben kann, dann reicht das an Deutschkenntnissen für unsere heutige Welt vollkommen aus und die Realschule ist kein Weltuntergang ... und wenn es für dich einer ist, dann überlege WARUM ...
Antworten Profil
Verfasst am: 22.01.2013 [12:38]
Broni
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 22.01.2013
Beiträge: 14
Dem kann ich nur zustimmen.
Dein Kind hat selbst wenn es auf die Realschule geht, noch immer alle Möglichkeiten das Abitur zu machen.
Um in Deutsch besser zu werden kommt es natürlich drauf an wo es hapert. Übe doch einfach alle zwei Tage ein kleines Diktat mit deinem Sohn, selbst wenn es nur ein kurzer Zeitungsartikel ist.
Das würde denke ich auch schon helfen.
Antworten Profil
Verfasst am: 31.05.2013 [12:40]
steffi_friedlich
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 31.05.2013
Beiträge: 11
Ich stimme Nicky zu! Man muss keine außergewöhlichen Deutschkenntnisse haben um erfolgreich zu sein. Viele Kinder sind eben nur in Naturwissenschaften begabt und dann sollte man diese Talente auch fördern. Natürlich meine ich damit nicht, dass du jetzt aufgeben solltest und dir seine Deutschnoten egal sein sollen, aber übe keinen Druck aus. Frag dein Kind, ob es Nachhilfe bei einem Verwandten oder professionellen Lehrer nehmen möchte (wenn du dir das leisten kanst) oder setz dich selbst mit ihmm hin un düber..lg, steffi!
Antworten Profil
Verfasst am: 03.07.2013 [10:13]
Imkermama
Junior
Dabei seit: 03.07.2013
Beiträge: 7
Auch ich würde nicht allzu viel Druck auf mein Kind ausüben, wenn ich merke, dass es sich mühe gibt. dann würde ich die mühe sogar belohnen. wenn ich aber das gefühl habe, dass irgendetwas im busch ist und es einen konkreten Grund für die schlechten leistungen gibt, dann würde ich dem mal nachgehen und versuchen rauszufinden, wieso das so ist.
Antworten Profil
Verfasst am: 04.07.2013 [10:40]
Nuella
Junior
Dabei seit: 04.07.2013
Beiträge: 7
Aber komplett Antiautoritär zu reagieren, ist meiner Meinung nach auch der falsche Lösungsansatz. Man sollte schon vermitteln, dass so etwas eigentlich nicht vorkommen darf, es aber auch kein weltuntergang ist. Wichtig ist natürlich, dass Du Dich jetzt mit ihm hinsetzt und nach den Ursachen für die schlechte Arbeit suchst.. Und auch nochmal mit den Lehrern sprichst, wo Ihr zu Hause nacharbeiten könnt..
Antworten Profil
Verfasst am: 22.07.2016 [10:10]
Ratgebr
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 11
Erstmal mach dich nicht verrückt, dein Sohn kann später immer noch auf ein Gymnasium wechseln. Das ist heutzutage leider viel zu oft, dass die Eltern einen zu großen Ehrgeiz entwickeln was die Schule angeht.
Er kommt in die 5e Klasse und hat noch mindestens 5 Jahre Schule vor sich.
Rede mit deinem Sohn einmal vernünftig darüber, warum er in deutsch solche Noten bekommt.
Und dann setz dich mit deinem Sohn gemeinsam hin. Und hilf ihm beim Lernen. Schreib mit ihm Diktate und lass dir von ihm im Bett Geschichten vor lesen.
Wichtig ist das du auch mit wirkst. Du verlangst schließlich auch gute Noten von ihm. Und da es dein Kind ist, bist du auch zuständig für die Motivation.

Das klingt aber alles anstrengender als es ist. Für ein Diktat brauchst du nicht mehr als 20min. Und die Geschichte zum Vorlesen, muss auch kein Roman sein.
Antworten Profil
Verfasst am: 26.10.2016 [16:07]
Findling
Alter Hase
Dabei seit: 17.10.2016
Beiträge: 38
ich würde mir auch nicht den Kopf zerbrechen, aber schauen woran es liegt. Letzlich ist es die Entscheidung der Eltern auf welche Schule das Kind später gehen wird. Viel was im Deutschunterricht abläuft ist ja auf die sprachliche Kompetenz zurück zu führen. Halte ihn einfach an mehr zu lesen und sich mit Sprache zu beschäftigen.
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten