Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Konzentrationsfehler vermeiden

Autor Nachricht
Verfasst am: 13.10.2010 [12:59]
Melanie
Fleißiger Helfer
Themenersteller
Dabei seit: 30.04.2008
Beiträge: 13
Hallo,

wie kann man am besten mit einem unkonzentrierten Kind üben? Mein Sohn macht extrem viele Flüchtigkeitsfehler durch mangelnde Konzentration. Er geht in die 3. Klasse und kann sich z.B. bei den Hausaufgaben überhaupt nicht gut konzentrieren.Letztens sollte er Nomen zuordnen. Die Wörter waren alle groß geschrieben und sie mussten sie nur abschreiben. Zuordnen konnte er alles, aber nicht korrekt wiedergeben. Z.B. schrieb er mitten im Wort die Buchstaben groß, obwohl er weiß, dass man das so nicht schreibt.

Hat wer Tipps, wie man so etwas "üben" kann. Habe das Gefühl, dass er einfach zu wenig nachdenkt und nicht noch mal über die Sachen schaut.
Danke!
Antworten Profil
Verfasst am: 26.06.2016 [16:34]
volupp
Junior
Dabei seit: 26.06.2016
Beiträge: 5
Wenn ich viel lernen oder kenzentriert sein muß hilft mir die Nahrungsergänzung Glutamin Verla. Läßt mich zwar etwas gelegentlich schlecht schlafen, bringt aber meine Konzentrationsfähigkeit auf Hochtouren.
Antworten Profil
Verfasst am: 13.07.2016 [22:12]
Papa260186
Newbie
Dabei seit: 13.07.2016
Beiträge: 4
Hallo,
als erstes sollte man ersteinmal verstehen, woher diese Konzentrationsschwäche kommt. Viele Eltern machen den Fehler das sie Ihre Kinder schon in Jungen Jahren vor den Fernseher setzen oder ein Smartphone oder Tablet in die Hand drücken. Genau diese Dinge sind laut einer Studie der häufigste Grund für mangelnde Konzentration bei Kindern. Die beste Methode, damit er lernt sich wieder vernünftig zu konzentrieren ist in ans Lesen zu bekommen. Bücher sind das beste was ein Kind für die Schule machen kann, da es die Aussprache die Schreibweise und Grammatik nebenbei mitlernt. Damit das Kind allerdings anfängt mit einem Buch sollte man es nicht zwingen, sondern als Vorbild fungieren, sich selber ein Buch schnappen und mit dem Kind gemeinsam lesen. So hat es Spaß an der Sache und wird schon bald freiwilig ein Buch in die Hand nehmen.
Antworten Profil
Verfasst am: 30.10.2016 [23:51]
BabsiF
Junior
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 5
Also so zu generalisieren, finde ich etwas problematisch, obwohl es natürlich 1 Ursache + Auswirkung sein kann.

Ich wuchs in einem Haus auf ohne Fernseher, Telefon und Computer gab es schon lange nicht. Ich habe ständig in meiner Freizeit gelesen, seit dem Kindergarten.

Aber diese Konzentrationsprobleme hatte (und habe) ich immer noch.

Jeden Tag ein bisschen Glück
Antworten Profil
Verfasst am: 30.10.2016 [23:55]
BabsiF
Junior
Dabei seit: 30.10.2016
Beiträge: 5
HI,

Also, ich kenne dieses Problem aus eigener Erfahrung von mir als KInd, aber auch als Erwachsener.

ICh würde viel Memory und ähnliche Spiele in der Freizeit machen, oder auch Spiele beim Autofahren wie Wörter rückwärts buchstabieren, usw. Aber alles spielerisch.

Und auch die Hausaufgaben spielerisch anpacken.
Ich habe von einem Buch viel gelernt, das es aber glaube ich nur auf Holländisch gibt.

Auf jeden Fall geht es darum, spielerisch Methoden zu finden, wie man sich kurzzeitig WIRKLICH konzentriert.

Zb.: Schaffe ich es, 3 Nomen zu finden, und sie mir auch auswendig zu merken... Und alles in kleine Portionen packen. Also nicht eine ganze Seite auf einmal machen, sondern 1 Übung oder auch nur einen Teil davon, kurz etwas zeichnen oder so und dann zurück.

So habe ich es auch geschafft, durch meine Schulzeit und Beruf zu kommen.

Seid kreativ! Toi toi toi!

Jeden Tag ein bisschen Glück
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten