Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Zuckersüß und zähflüssig wie Brot

Autor Nachricht
Verfasst am: 27.01.2016 [20:37]
Steffie89
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 27.01.2016
Beiträge: 1
Hi, meine liebste Tochter ist 7 Jahre alt, recht schlau für ihr Alter ( bestätigt durch Lehrer , kinderpsychloge, Ergotherapeuten) Sogar schlauer als andere aber extrem Ultra mega langsam und ständig unkonzentriert.???? es fängt morgens an und hört Abends auf. An der küchentür hängt ein Plan den wir gemeinsam ausgearbeitet haben. 5.55 klingelt der Wecker , 6.15 angezogen am Frühstückstisch, 6.25 Schulbrot fertig, 6.45 fertig gewaschen 7.00 los zur Schule .... ( hält sie grade so meistens ein) was nicht geschafft wird hat Pech, sie ist auch schon mal in Strumpfhose zur Schule gegangen und ohne Frühstück ???? in der Schule geht es weiter, die schreiben ja immer ihre (achsotollen) wochenpläne, obwohl sie schlau genug für den schwersten ist, bekommt sie den leichtesten. Dank ihrer transusigkeit schafft sie nicht mal diesen, meist dauern einfachste Aufgaben mehre Unterrichtsstunden. Gearbeitet wird nur wenn sie unter Beobachtung steht und dann auch nur nach ständigem ermahnen. Schulzeug ein und auspacken dauert ewig, sportzeug an und ausziehen dauert noch länger... Gelegentlich sollen die Kinder sich mal ein Buch aus dem Flur vorm Klassenraum holen, Lena setzt sich dann lieber aufs pausensofa oder schaut sich die Bilder an den Wänden an und geht nicht zurück in den Raum. In ihren Heften arbeitet sie meist sehr krakelig und unsauber( Linkshänder) die hat keinen Plan von Ordnung aber das Zimmer ist meistens recht aufgeräumt. So am Nachmittag hol ich sie vom Hort und wir brauchen eine viertel Stunde Zum anziehen. Zuhause jeden Tag das gleiche, ankommen ausziehen, Tasche auspacken, Hausaufgaben machen da vergehen schon mal ein bis zwei Stunden für 3sätze .... Dann Abend wie immer umziehen , Abendessen , Zähne putzen, Bett fertig machen ruckzuck ist wieder über eine Stunde um... ???? man gibt ihr eine Aufgabe und sie vergisst sie innerhalb von zwei Minuten oder sie hört nicht zu und singt lieber oder träumt.... So geht es den ganzen Tag , jeden Tag ... Sie verträumt den ganzen Tag allerdings hat sie kein träumerchensyndrom! Wurde von der kinderpsychlogin 100%ig ausgeschlossen.... Was können wir tun, damit sie mal etwas Schwung bekommt? Spiele, Wettkämpfe , Strafe und Lob ... Nichts hilft wirklich länger als zwei Tage .... Habt ihr noch Tipps oder Ideen woran es liegt??? Angeborene lahmarschigkeit, Vitaminmangel, Akku leer, ???? Sie ist der Meinung das sie schnell ist, irgendwie ist ihr nicht klar wie langsam sie wirklich ist
Antworten Profil
Verfasst am: 05.05.2016 [16:53]
AlexandraBA
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 02.05.2016
Beiträge: 12
Für mich hört sich dsa irgendwie nach Legasthenie an, viele Kinder sind dabei sehr unkonzentriert, und haben genau diese Probleme die du schilderst. Hat sie Probleme mit Rechtschreibung oder Lesen? Gerade das "langsam sein" und dieses "verträumte" usw weist auch darauf hin. Ich bin selbstverständlich kein Arzt, aber ich würde mal austesten lassen.. Solche Kinder denken anders... und sind auch etwas anders als ihre Altersgenossen, sie brauchen für alles ewig und können keine Struktur in ihre Hausaufgaben usw schaffen..Vl kommt da was raus.. =)
Antworten Profil
Verfasst am: 07.06.2016 [15:27]
marise
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 30.05.2016
Beiträge: 12
Wenn es Legasthenie ist, würde mich wundern, das der Kinderarzt/die Psychologin das nicht schon im Verdacht hatte. Es könnte sich vielleicht auch um eine Form von Trotzverhalten handeln als Antwort auf den stressigen Alltag.
Antworten Profil
Verfasst am: 07.06.2016 [17:05]
putzteufel
Super-Nanny
Dabei seit: 07.04.2016
Beiträge: 93
Ich denke, du solltest nocheinmal zum anderen Arzt gehen bzw viele Meinungen einholen. Das würde ich tun.

Zu Hause ist es am schönsten
Antworten Profil
Verfasst am: 27.07.2016 [09:55]
Ratgebr
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 19.07.2016
Beiträge: 11
Erstmal zerbrich dir nicht allzu sehr den Kopf.
Ich war früher auch ein extrem langsames Kind. Mit Hausaufgaben habe ich früher mein komplettes Wochenende verbracht. Und ich habe trotzdem mein Abitur geschafft und studiere an der Universität. Ich denke deine Tochter ist eig. relativ faul bzw. sie gibt sich mit dem geringstem zu frieden (das ist absolut nicht böse gemeint). Das war bei mir früher auch so. Ich habe auch immer zu meiner Mama gesagt "Wieso ich mach das doch schnell genug?!".

Am besten gehst du einfach noch zu weiteren Ärzten, wie schon erwähnt wurde, und holst dir dort noch weitere fachliche Ansichten. Denn wir können in der Community nur eine Ferndiagnose machen.
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten