Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Brauche noch einen Lernrat!

Autor Nachricht
Verfasst am: 13.08.2010 [10:42]
Thomas
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 31.03.2008
Beiträge: 6
Hallo,

ich möchte meine Tochter nicht unter Druck setzen und das Lernen als Lernen bezeichnen. Damit geht mal gar nichts! Außerdem soll sie ja auch Ferien genießen, Kind sein und nicht einen Pflichtermin haben. Wie locker seht ihr das?

Vielleicht reicht ja auch Lernen mal anders: Einfach zahlen auf die Treppenstufen kleben, das kleine Einmaleins als Zettelchen in der Wohnung aufhängen, auf Spiegel schreiben, eine Aufgabe auf Becher und Teller kleben - damit sie es immer nebenbei liest und sich die fertige Aufgabe samt Bild einprägt (in der nächsten Mathearbeit weiß sie dann 7 mal 7 stand auf dem blauen Becher und war 49).

Ich würde mir gerne Mathespiele ausdenken, wie z.B.in Rollenspiele verpackt (Hexe zaubert 9 Getränke, trinkt 3 selbst). Hat hier jemand noch andere Ideen, wie ich meiner Tochter das Lernen kreativ schmackhaft machen kann?

LG
Thomas
Antworten Profil
Verfasst am: 03.11.2014 [08:20]
Haltbauer
Newbie
Dabei seit: 03.11.2014
Beiträge: 1
Nur eine kleine Anmerkung: das kleine 1x1 muss automatisch gelernt werden - dazu gibt es eine perfekte Methode, bei der es mein Kind in zwei Wochen gelernt hat - die Methode stammt von einem Psychologen, die her schule.lerntipp.at genau beschrieben ist!
Heinrich A.
Antworten Profil
Verfasst am: 05.11.2014 [08:51]
JoDissel
Junior
Dabei seit: 04.11.2014
Beiträge: 6
Hey, ich hab da einen Auszug aus dem Netz:

10. Kein Liebesentzug bei schlechten Noten:

Misserfolge gehören zum Leben dazu – je früher Ihr Kind lernt, damit umzugehen, umso besser. Bei schlechten Noten sollten Sie nicht schimpfen, enttäuscht sein oder mit Liebesentzug drohen, sondern gemeinsam darauf hinarbeiten, dass es beim nächsten Mal besser klappt!
11. Loben Sie Ihr Kind für das Engagement und nicht nur für Noten:

Damit Schüler nachhaltig motiviert lernen, ist es wichtig, ihr Selbstbewusstsein zu fördern und ihnen das Gefühl zu geben, dass sie ihre Leistungen immer verbessern können, wenn sie sich anstrengen.

Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller.
Antworten Profil
Verfasst am: 25.01.2018 [18:19]
Franky2207
Newbie
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 1
Hallo, wir hatten mal dasselbe Problem und konnten es zumindest damit verbessern, dass wir Lernen und Hausaufgaben nicht immer als Voraussetzung für andere Tätigkeiten und Hobbies vorausgesetzt haben. Ich glaube, so wurde das Lernen nur noch "negativer" aufgenommen. Wir loben nun für jedes Engagement (wie bereits JoDissel meinte und beherzigen so die gängigen Lernförder-Tipps, das www.Nachhilfe-Team.net hat dazu ganz gut welche zusammengestellt im Artikel ->
www.nachhilfe-team.net/ratgeber/lernen-foerdern.php
Eventuell hilft es ja.

[Dieser Beitrag wurde 4mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.2018 um 18:22.]
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten