Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

11jährige sehr bockig und aggressiv

Autor Nachricht
Verfasst am: 26.08.2016 [23:33]
Deiandra
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 26.08.2016
Beiträge: 1
Hallo,

meine 11jährige Tochter war schon immer zickig, aber in den letzten 6 Monaten hat sich dies so sehr gesteigert, dass ich mittlerweile mit meinem Latein am Ende bin.

Sie hatte bis jetzt auf Grund ihrer Zickigkeit und teilweise auch Aggressivität nur sehr wenige Freunde. Jetzt kommt sie diesen Sommer in eine neue Schule und ich befürchte, dass sie dort keinen Anschluss finden wird.

Es reichen schon Kleinigkeiten aus um sie wütend zu machen. Eine Freundin, die nicht direkt auf ihre Nachricht reagiert oder ein Witz den sie falsch versteht kann schon zu einer mittleren Katastrophe führen.
Dabei ist es völlig egal, ob derjenige wirklich was falsches gemacht hat oder nicht. Jeder, der sich in Reichweite befindet bekommt ihre Zickigkeit und ihren Trotzton ab. Dies geht soweit, dass kaum noch jemand mit ihr was machen möchte und es geht auch weit über die normalen Anfänge der Pubertät hinaus.

Ich bin langsam ratlos, da kein Gespräch das ich mit ihr habe zu helfen scheint. Auch eine Gruppe gegen Aggressionen gegenüber anderen Kindern, die sie besuchte hat nicht geholfen. Sie weiß selbst, dass ihr Verhalten nicht gut ist und sie würde es auch gerne ändern, weiß aber nicht wie.

Es wäre super, wenn jemand eine Idee hätte, was man tun könnte.

Liebe Grüße
Antworten Profil
Verfasst am: 28.12.2016 [15:29]
PapaOberschlau
Junior
Dabei seit: 28.12.2016
Beiträge: 7
Dir ist schon bewusst, das DU die Erziehungsberechtigte bist, oder? Dann wirst Du um einiges härter werden bzw. Dein/Euer Umfeld ändern müssen. Ein Kind wird nicht von allein und aus eigenen Stücken so...

Wie diese Härte letztendlich aussehen wird, liegt bei Dir. Aber wenn Du als Elternteil bereits vor einer 11jährigen kapitulierst, dann zieh dich für die zeit zwischen 13 und 18 mal schön warm an!

Besser wird es nämlich nicht... und entschuldige meine ungeschminkte meinung, aber Du wirst JETZT eingreigen müssen, denn sonst kann es gut sein, das deine Tochter es ziemlich schwer damit haben wird, ein lebensfähiger Mensch zu werden.

Schon Mal bei einem Psychater gewesen?

Mann, ich vermisse die 90er!
Antworten Profil
Verfasst am: 08.01.2017 [23:25]
murmi83
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 08.01.2017
Beiträge: 19
die urssache zu finden wäre sicher wichtig. es musst irgendeine arte von mangelerscheinung sein oder vlt ein erzieherisches problem...
wichtig ist es der ursache auf den grund zu gehen.
von der ferne immer schwer zu sagen an was es liegt.

wird sie dann einfach zickig? zickig sein kann ja in einem gewissen mahse (normal) sein und wen es keine extremen auswirklung etc hat könnte damit leben oder?
Antworten Profil
Verfasst am: 11.03.2017 [08:46]
Twoment
Junior
Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 8
Ich denke mal, dass diese Probleme bis zu einem gewissen Grad auch "normal" sind. Das muss man halt im Einzelfall entscheiden, je nachdem wie schwierig der Alltag dann wird
Antworten Profil
Verfasst am: 02.06.2017 [10:43]
Gelöschter Benutzer Habe auch eine Tochter, die dieses Jahr elf wird und die Emotionen fahren manchmal Achterbahn.

Mein Rat: finde heraus, was das Herz deiner Tochter zum aufblühen bringt. Was macht ihr Freude? Worin geht sie auf? Hobbies? gemeinsame Tätigkeiten?

Wenn diese Themen etwas mehr in den Fokus gerückt werden, funktionieren sie als wunderbarer Ausgleich...
Antworten
Verfasst am: 06.06.2017 [13:19]
Monikaregen
Junior
Dabei seit: 11.05.2017
Beiträge: 9
Ich glaube, man sollte solche Probleme, d.h. Aggression bei Kindern nicht bagatellisieren. Natürlich musst du mit deiner Tochter über ihr Verhalten sprechen. Vielleicht solltest du auch zum Psychologen mit der Tochter gehen... Das Mädchen kann doch verschiedene Probleme in der Schule haben, die sie selbst nicht lösen kann.
Antworten Profil
Verfasst am: 28.06.2017 [15:31]
PeteB
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 28.06.2017
Beiträge: 11
Was ist aus der Geschichte geworden??

Ich hätte auch zu einem Psychiater geraten.
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten