Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

pubertäre Haut

Autor Nachricht
Verfasst am: 23.11.2016 [10:23]
putzteufel
Super-Nanny
Themenersteller
Dabei seit: 07.04.2016
Beiträge: 88
Ja es ist nicht einfach..
Sie hat viele Hautunreinheiten bekommen auf der Stirn (vor allem wegen dem Pony) aber auch Kinn und riesige Poren auf der Nase..

Seitdem hat sie diesen furchtbaren 'Waschzwang'. Sobald sie aus der Schule kommt rubbelt, peelt und strapaziert sie das Gesicht und blockiert das Bad.

Irgendwann ist der Kopf knallrot und das Gesicht aufgequollen.

Helfen tut diese Aggro-bootcamp mäßige Gesichtsroutune natürlich nicht, sie lässt sich aber nicht reinreden..

Wie kann ich intervenieren?

Zu Hause ist es am schönsten
Antworten Profil
Verfasst am: 27.12.2016 [16:11]
elton
Super-Nanny
Dabei seit: 19.04.2014
Beiträge: 95
Da kann man auch zum Arzt gehen

Leben und leben lassen
Antworten Profil
Verfasst am: 20.02.2017 [12:08]
Pallimba
Junior
Dabei seit: 08.02.2017
Beiträge: 8
Einen Termin beim Hautarzt machen, der kann ihr dann genau erklären, was sie tun sollte und was nicht, damit ihre Haut schöner aussieht..vom Fachmann lässt sie sich vielleicht eher reinreden als von den Eltern icon_smile.gif
Antworten Profil
Verfasst am: 03.03.2017 [11:38]
JaninaWe
Profi
Dabei seit: 13.02.2017
Beiträge: 41
Hey,
ja, ich denke auch, dass da ein Besuch beim Hautarzt helfen kann. Der kann sie genau untersuchen, und prüfen, ob es wirklich nur an der Pubertät liegt oder vielleicht auch irgendeine Allergie oder ähnliches vorliegt. Außerdem bekommt sie da Tipps und da er ja ein Experte ist, hilft das vielleicht eher als wenn Du ihr sagst, was sie zu tun hat. Grundsätzlich ist es ja nicht ratsam, täglich oder sogar mehrmals am Tag zu rubbeln und zu peelen, denn das greift die Haut ja noch stärker an. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass Du da eher auf taube Ohren stößt. Also versuch es vielleicht wirklich mal über den Hautarzt.
Antworten Profil
Verfasst am: 09.03.2017 [11:53]
BrittaDasBrot
Alter Hase
Dabei seit: 13.07.2016
Beiträge: 36
das klingt auf jeden Fall extrem. Ein gewisse Pflege sollte zwar vorhanden sein aber übertreiben brauch man es nicht. Vielleicht verträgt sie auch nicht alle Produkte, die sie verwendet...

Man ist in dem Maße zur Freiheit reif, als man zur Selbstkritik fähig ist.

Martin Kessel
Antworten Profil
Verfasst am: 06.12.2017 [19:58]
Double
Fleißiger Helfer
Dabei seit: 30.11.2017
Beiträge: 14
Solche Problem hatte ich auch, doch das alle geht irgendwann weg. Trotzdem muss man es pflegen, damit es nicht schlimm aussieht, deswegen muss man einige Produkte dagegen kaufen, die gut wirken.

Ich persönlich habe für sowas etwas Gutes auf www.swisabeauty.de/produkte/gesichtsreinigung.html gefunden und kam ganz gut zurecht. Ich konnte mich über alles nötige informieren und damit einen klaren Durchblick bekommen.
Ist auf jeden Fall zu empfehlen, weil es sich lohnt.

Grüß

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.2017 um 15:48.]
Antworten Profil


Antworten

Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:
Expertenwissen
Datenschutz

Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum Content Box Mobile Disabled

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten