Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Unbeantwortetes Thema

Aufnahme aufs Gymnasium

Autor Nachricht
Verfasst am: 24.05.2011 [16:35]
wosajejudi
Junior
Dabei seit: 29.11.2008
Beiträge: 6
Unser Sohn ist derzeit 6. Klasse im Land Brandenburg. Er hat die Gymnasium-Empfehlung erhalten.

Sein Notendurchschnitt beträgt 1,8. Bislang sind wir aufgrund des Notendurchschnitts und den Noten in den Hauptfächern (Mathe 1, Deutsch + Englisch 2) davon ausgegangen, dass er problemlos auf unser Gymnasium kommt. Wir haben in unserer Stadt ein Gymnasium, das sehr beliebt ist, jedoch deutlich mehr Anfragen hat als sie Schüler aufnehmen kann.

Die Auswahl der Schüler erfolgt nach einem internen Verfahren aus Noten aus den Hauptfächern (die einfach zählen) und der doppelt gewichteteten verbale Einschätzung der Grundschule. Diese Einschätzung besteht aus 17 verschiedenen Punkten (z.B. Beschaffung von Arbeitsmaterialien, Anfertigung von Hausaufgaben etc.). Diese Punkte werden mit besonders ausgeprägt oder ausgeprägt oder schwächer ausgeprägt oder nicht ausgeprägt bewertet. Auch mit dieser Bewertung waren wir insgesamt zufrieden, 14 x ausgeprägt, 3 x schwächer ausgeprägt).

Weiß jemand wie man diese Einschätung in eine Note ausrechnet. um einen Durchschnitt zu bilden?

Ist meine Rechnung korrekt ?

(14 x Note 2 + 3 x Note 3 = 37:17 = 2,176) ; d.h. 2,176 x 2 + 1 x(Durchschnitt der Noten der Hauptfächer = 5 :3 = 1,667) = insg. 2,006 ???


[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.2011 um 16:37.]
Antworten Profil


Antworten
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten