Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Unbeantwortetes Thema

Die Qual der Wahl bei der Grundschulwahl

Autor Nachricht
Verfasst am: 19.10.2009 [14:11]
LadyDi
Newbie
Dabei seit: 19.10.2009
Beiträge: 1
Hallo liebe Eltern,

als Neuling in diesem Forum möchte ich euch um einen Rat bitten. Mein Sohn wird im nächsten Jahr schulpflichtig. In unserem näheren Umkreis sind 6 verschiedene Grundschulen, die wir uns auch alle bereits angesehen hatten. Unser Problem ist, dass wir uns neben einer möglichst guten und angenehmen Schulzeit für unseren Sohn auch eine Übermittagbetreuung wünschen. Da wir beide berufstätig sind, brauchen wir eine verlässliche Betreuung bis mindestens 14.00 Uhr. Außerdem ist die kleine Schwester noch im Kindergarten. Unsere Zwickmühle besteht nun darin, dass die Schule unserer 1. Wahl im kommenden Jahr voraussichtlich mit einer anderen Grundschule zusammengelegt werden wird und die sehr engagierte und nette Rektorin wird Nachfolgerin des derzeitigen Rektors der Schule unserer 2. Wahl. Diese Schule wiederum verfügt zwar über einen guten Ruf, bietet aber keine eigene Übermittagbetreuung an. Die Kinder müssen einen kurzen Fußmarsch zu nächsten Grundschule absolvieren und dort in die sehr schöne OGATA gehen. Dann gibt es noch die 3. Schule. Diese bietet den Kindern ein "Heileweltgefühl", ist von der Atmosphäre einfach toll, bietet aber nur Betreuung bis 14.00 Uhr ohne warmes Mittagessen und ist ca. 1,5 km weiter für mich zu fahren. Allerdings könnte meine Kleine dort voraussichtlich in den direkt nebenan liegenden Kiga gehen. Sollten wir uns für Schule Nr.1 entscheiden, müsste sie den Kiga wechseln. Ich persönlich finde diese Wahl tatsächlich als Qual. Sobald man oder frau auf eine OGATA abgewiesen ist, wird die Auswahl an Grundschulen nicht nur kleiner, sondern auch schwieriger. Was ratet Ihr mir? Soll mein Sohn allein und ohne seine Freunde auf Schule Nr.1 schicken auch mit der Ungewissheit, wie es mit dieser Schule weitergeht? Oder soll ich davon ausgehen, dass die junge Rektorin an Schule Nr. 2 Veränderungen bewirken wird und ersteinmal den Fußweg für unsern Sohn akzeptieren? Oder doch auf die Dorfschule ohne OGATA aber heile Welt? Ich bin irritiert und muss mich in 9 Tagen entschieden haben. Bitte ratet mir! Gruß Diana
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten