Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Einschulung ohne seine Freunde?

Autor Nachricht
Verfasst am: 16.07.2008 [14:50]
Annika
Junior
Themenersteller
Dabei seit: 11.06.2008
Beiträge: 5
Hallo zusammen,

bei uns gibt es 2 Grundschulen. Die Kinder des Kindergartens, die zur gleichen Zeit mit meinem Sohn im Sommer eingeschult werden kommen leider in die andere Grundschule, sprich mein Sohn wird alleine eingeschult. Allerdings hat die Grundschule einen sehr guten Ruf. Doch da mein Sohn sowieso ein sehr anhängliches Kind ist habe ich jetzt schon etwas Angst davor. Ich stelle mir das sehr schwierig vor, wenn er niemanden kennt. Wie sind da eure Erfahrungen? Ich möchte, dass mein Sohn sich wohl fühlt, denn das ist u.a auch eine Grundvoraussetzung für gute Noten. Könnt ihr mir einen Tipp geben?
Antworten Profil
Verfasst am: 16.07.2008 [15:34]
AnnetteHoll
Quelle der Weisheit
Dabei seit: 26.06.2008
Beiträge: 52
Liebe Annika!

Ich kann nur aus meiner Erfahrung als Lehrerin etwas zu Ihrem Problem sagen.

Sicherlich wird es für Ihren Sohn etwas schwieriger werden, seinen Anfang in der neuen Schule zu machen.

Die neue Lehrerin oder der neue Lehrer Ihres Kindes weiß ja, dass ein Kind in seine Klasse kommt, das die anderen noch nicht kennt. Deshalb wird er sicherlich speziell auf Ihren Sohn eingehen, um ihm zu helfen, sich schnell einzugewöhnen.

Kennen sich denn alle anderen Kinder schon aus dem Kindergarten oder gibt es auch noch Kinder, die aus einem anderen Kindergarten kommen?

An meiner Schule kommen die Kinder auch aus zwei verschiedenen Kindergärten und deshalb ist es in der Anfangsphase sehr wichtig, sich viel Zeit für das Kennenlernen zu nehmen. Allerdings denke ich, dass dies jeder Erstklasslehrer machen wird, auch wenn die Kinder sich schon kennen.

Die Einschulung ist für die Kinder ein so bedeutender Schritt, das auch die ersten Schulwochen etwas ganz besonderes sind, in dem viel Zeit für die Regeln, das Zusammenfinden, das Sich-Kennenlernen, das Sich-an-die-Schule-gewöhnen verwendet wird.

Auch für die anderen Kinder ist die Schulsituation neu und manchmal entstehen auch Ängste oder Probleme bei Kindern, die ihre Klassenkameraden schon aus dem Kindergaretn oder der Vorschule kennen. Ich selbst hatte in meiner diesjährigen ersten Klasse den Fall einer Schülerin, die sich nach der Einschulung mit Ängsten plagten, obwohl sie schon Freundinnen aus dem Kindergarten mitgebracht hatte.

Versuchen Sie Ihre Ängste nicht auf Ihr Kind zu projiziieren! Vielleicht fällt es Ihrem Sohn gar nicht so schwer wie Sie momentan befürchten! Vielleicht wird er sich zu Beginn auch sehr an der Lehrerin oder dem Lehrer orientieren. Auch das ist legitim und wird Ihrem Kind Sicherheit geben. Aber früher oder später wird er den Anschluss an seine Klassenkameraden finden!

Unterstützen Sie Ihr Kind, indem Sie erlauben, Schulkameraden zu sich nach Hause einzuladen, vielleicht mal die Hausaufgaben zusammen zu machen oder gemeinsam Mittag zu essen! So wird Ihr Sohn schnell Freunde finden und sich auch in der Schule wohlfühlen können.

Bitte denken Sie vor der Einschulung ncoh nicht an die Schulnoten! Erst einmal muss Ihr Sohn einen emotional guten Schulanfang machen, dann muss er sich als Schulkind zurechtfinden und neue Kinder kennen lernen. Die ersten Tests und gar Noten werden noch eine Weile auf sich warten lassen - seien Sie unbesorgt!

Ich wünsche Ihrem Sohn und Ihnen einen schönen und vorallem angstfreien Schulanfang!

Ihre Annette Faiss

Mein E-mail-Newsletter:
[URL="http://www.elternwissen.com/newsletter/lernbrief.html"] Elternwissen.Lerntipps[/URL]
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten