Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Hilft die Word-Rechtschreibkorrektur rechtschreibschwachen Kindern?

Autor Nachricht
Verfasst am: 11.09.2008 [15:16]
Milena68
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 11.09.2008
Beiträge: 3
Hallo,

meine Tochter (6. Klasse) macht ihre Hausaufgaben oft am PC. Sie nutzt dann in Word ganz gerne die Rechtschreibkorrektur-Funktion. Das wäre grundsätzlich ja kein Problem, wenn sie nicht ohne PC so viele Rechtschreibfehler machen würde. Ich bin der Meinung, wenn ihr das Programm die ganze Arbeit abnimmt, kann das nicht wirklich gut sein. Denn so lernt sie ja niemals richtig schreiben. Oder was meint ihr?
Antworten Profil
Verfasst am: 17.09.2008 [09:31]
UtaReimannHöhn
Profi
Dabei seit: 18.04.2008
Beiträge: 43
Liebe Milena,

durch die automatische Rechtschreibprüfung von Word, die Fehler markiert, aber nicht korrigiert, wird Ihre Tochter auf viele Fehler aufmerksam gemacht, die sie sonst gar nicht bemerken würde. Meiner Ansicht nach ist das Korrekturprogramm eine sehr sinnvolle Einrichtung, da Fehler umgehend gekennzeichnet werden. Ihr Kind wird so direkt auf eine falsche Schreibweise hingewiesen und die kann sich so gar nicht erst einprägen.

Achten Sie jedoch darauf, dass die neue Rechtschreibung als Grundlage benutzt wird. Ihre Tochter muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass das Programm nicht alle Fehler findet und manchmal auch korrekt geschriebene Wörter als Fehler markiert. Das sorgfältige Durchlesen der eingegebenen Texte – am besten laut – gehört zum Arbeiten am PC dazu und kann von keinem Programm ersetzt werden.

Viel Erfolg wünscht Ihnen,

Ihre

Uta Reimann-Höhn



Chefredakteurin von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Antworten Profil
Verfasst am: 17.09.2008 [10:05]
kleeblattmum
Newbie
Dabei seit: 17.09.2008
Beiträge: 4
Hallo!

Ich finde die Rechtschreibkorrektur in Word aus folgendem Grund nicht ideal: klickt man auf das markierte Wort wird automatisch ein Korrekturvorschlag angeboten - und macht das Denken eher unnötig...bei uns hat sich eine Lernbox bewährt: In einem Karteikarten-Kasten (beispielsweise vom AOL-Verlag) werden Karteikarten mit den Wörtern, die das Kind häufig falsch schreibt, aufbewahrt und per Diktat geübt. In der Lernbox gibt es 5 Fächer. Neue Wörter befinden sich im FAch Nr. 1, sind sie beim Diktat richtig geschrieben worden wandern sie ein Fach weiter nach hinten, was falsch geschrieben war verbleibt im aktuellen FAch. Ziel ist es, alle Wörter im Fach Nr. 5 aufzubewahren, durch regelmässiges Üben gelingt das prima! Selbstverständlich werden auch die Wörter im Fach Nr. 5 weiterhin geübt, was falsch geschrieben wurde landet dann wieder im Fach nr. 1. DAs Üben klappt auch mit Selbstkontrolle (ansehen, aufschreiben, überprüfen) oder mit Freunden im gegenseitigen Diktat. Sicherlich kann man auch in der Schule die Anschaffung einer solchen Box für die Klasse in Deutsch anregen.

Eignet sich übrigens auch hervorragend zum Vokabeln Lernen!

LG, Mella
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten