Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Informationen für Elternabende

Autor Nachricht
Verfasst am: 01.10.2008 [18:13]
nele00
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 01.10.2008
Beiträge: 2
Hallo,

ich bin seit kurzem die zuständige Elternsprecherin in der Klasse meiner Tochter. Meine Tochter geht in die dritte Klasse einer Regelgrundschule. Nicht alle Kinder sind über den Umfang der Hausaufgaben glücklich, und auch viele Eltern haben sich bei mir über zu umfangreiche Hausaufgaben beschwert.

Jetzt bereite ich gerade einen Elternabend zum Thema Hausaufgaben vor. Besprochen werden soll vor allem die kritschen Punkte wie Umfang, Anzahl und Gestaltung etc. Allerdings bin ich ratlos, woher ich dazu aktuelle Informationen, geltende Vorschriften etc. für die Elternschaft bekomme.

Kennt sich hier damit jemand aus? Ganz lieben Dank im voraus für eure Tipps!!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 01.10.2008 um 18:14.]
Antworten Profil
Verfasst am: 02.10.2008 [10:09]
UtaReimannHöhn
Profi
Dabei seit: 18.04.2008
Beiträge: 43
Liebe nele00,

ich finde es sehr gut, dass Sie dieses brisante Thema auf

einem Elternabend zur Sprache bringen möchten. Bestimmt haben fast alle Eltern etwas dazu zu sagen, denn in fast keiner Familie ist die Hausaufgabensituation konfliktfrei. Umso wichtiger ist es, dass Sie das Thema gut vorbereiten und auch die Klassenlehrerin mit ins Boot nehmen. Lassen Sie am besten zu Beginn des Elternabends die wichtigsten Fragen auf Zetteln notieren und sammeln Sie diese ein. Versuchen Sie dann, die Fragen zu bündeln oder zu sinnvollen Gruppen zusammenzufassen. Mit dieser Methode haben Sie schnell Ordnung im sonst auftretenden Fragen-Chaos. Geben Sie anschließend der Lehrerin Gelegenheit, auf jede der Fragen ausführlich zu antworten. Erst wenn sie zu allen Problemen Stellung genommen hat, sollten Sie die allgemeine Diskussionsrunde eröffnen. Informationen über den Umgang mit und den Umfang von Hausaufgaben finden Sie z.B. auf den Bildungsservern der Bundesländer.

Bei solch abendfüllenden Themen kann es auch sinnvoll sein, einen Referenten einzuladen. Hier bietet sich zum Beispiel ein Mitarbeiter des schulpsychologischen Dienstes an oder Lerntherapeuten von nah gelegenen Einrichtungen.

Viel Erfolg,

Ihre

Uta Reimann-Höhn



Chefredakteurin von "Lernen und Fördern mit Spaß!"
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten