Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Lerngruppen???

Autor Nachricht
Verfasst am: 12.07.2011 [11:19]
Sonnenschein74
Alter Hase
Themenersteller
Dabei seit: 18.03.2011
Beiträge: 27
Hallo,ich hab mal eine Frage.Unser Sohn wird dieses Jahr in eine ganz normale Grundschule eingeschult.Im Vorfeld bekamen wir Eltern einige schriftliche Infos.Darin stand,daß in diesem Jahr insgesamt 58 Schüler in diese Grundschule kommen.Der Jahrgang erreicht somit nicht die erforderliche Zahl von mind.61 Kindern,um "drei reguläre Klassen bilden zu können.Zur Einhaltung rechtskonformer Klassengrößen müßten 2 große Klassen mit 29 Schülern gebildet werden."
Die Schule hält es jedoch für "pädagogisch wünschenswert,den Jahrgang dreizuteilen",weil:je jünger die Kinder,desto kleiner die Klassen.Dieser Meinung schließe ich mich ausnahmslos an.Die Schule hätte auch die Lehrerstellen,um für diesen Jahrgang 3 Lerngruppen bilden zu können.Man hätte Rücksprache mit der Schulaufsicht gehalten und dies sei genehmigt worden.Somit gibt es dieses Jahr 3 Lerngruppen statt Klassen,die in je einem Klassenraum von je einer Lerngruppenlehrerin unterrichtet werden.
Weiterhin heißt es,daß diese Lerngruppen je nach Bedarf aufgelöst werden könnten.Und,und das ist das,was mich am meisten beunruhigt:Lerngruppen hätten nicht den schulrechtlichen Status von Klassen,da sie die erforderliche Klassenstärke nicht erreichen.
Ich habe keine Erfahrung mit Lerngruppen.Was heißt das für uns als Eltern?Muß ich meinem Sohn jetzt sagen,du kommst nicht in die Klasse 1a,sondern in die Lerngruppe 1a?Kann man diese Lerngruppen dann,wenn sich alle Schüler aneinander gewöhnt haben,wirklich mal eben so auseinanderreißen und die Kinder somit wieder der Situation aussetzen,daß sie sich wieder an alles neu gewöhnen müssen?Und was bedeutet,daß die Lerngruppen nicht den schulrechtlichen Status einer Klasse haben?Sind diese Kinder dann in irgendeiner Weise benachteiligt,weil sie ja nicht in einer normalen Grundschulklasse waren,sondern "nur" in einer Lerngruppe?

Vielen Dank für die Antwort.
Antworten Profil
Verfasst am: 13.07.2011 [16:59]
bjoernmuehle
Alter Hase
Dabei seit: 16.02.2011
Beiträge: 26
Hallo Sonnenschein,

ich denke das mit den Lerngruppen ist nur rechtliches Geplänkel und sollte für deinen Sohn keine Rolle spielen. Sag ihm ganz normal er ginge in die 1. Klasse. Auch wenn das in diesem Fall nicht die rechtlich korrekte Bezeichnung ist.

Nachteile ergeben sich dadurch meines Wissens auch nicht. Im Gegenteil, in kleineren Gruppen ist der Lernerfolg meist höher als in Klassen mit 25 oder mehr Schülern. Mach dir mal keinen Kopf. Es spricht für die Schulem dass es so gelöst wird um die Klassen nicht überlaufen zu lassen.

LG
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten