Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Mein Sohn 2te Klasse macht einfach nicht mit im Unterricht

Autor Nachricht
Verfasst am: 09.10.2014 [22:40]
Estrella
Newbie
Themenersteller
Dabei seit: 09.10.2014
Beiträge: 1
Hallo Liebe Eltern....
Ich weiß nicht mehr weiter. Mein Sohn macht in der Schule einfache nicht mit. Es fängt beim Umziehen an, bis hin zu mehrfacher aufforderung seine Hausaufgaben abzugeben. Meldet sich nicht von sich aus, Macht im Unterricht nicht mit. Ganz egal ob Deutsch, Mathe, WTG... selbst in Religion. Zuhause jedoch macht er seine Hausaufgaben ordentlich. Er zeigt uns Zuhause das er es kann.... icon_frown.gif Die Lehrerin meint er würde viel bummeln, wäre sehr schnell abgelenkt, konzentriert sich nicht lang genug usw. Doch ist er durch nichts zu bewegen im Unterricht mitzumachen. Konsepuenzen und Strafen helfen nicht, Motivation und Belohnungsmethode helfen nicht ihn anzuspornen. Gespräche und Geduld helfen auch nicht. Und wenn ich ihn frage was den Los ist, oder ob er schwierigkeiten hat oder ähnliches...kommt immer nur ich weiß nicht. Was kann man noch versuchen um ihm nahe zu bringen das es wichtig ist dort mitzumachen? Lieben Gruß Estrella
Antworten Profil
Verfasst am: 13.01.2015 [12:35]
Falai
Junior
Dabei seit: 09.01.2015
Beiträge: 7
Legt er dieses Verhalten seit der 1. Klasse an den Tag?
Ist er eher schüchtern/ unsicher? Das wäre eine Erklärung, warum er im Unterricht nicht richtig mitmacht und sich nicht melden.
Ein Kind zu bestrafen, weil es im Unterricht nicht mitmacht, finde ich total daneben! Belohnungen in Aussicht stellen, können eher motivieren, aber das scheint bei euch ja auch nciht zu helfen.
Lebst du mit deinem Sohn allein? Hat er Kontakt zu seinem Vater?
Also irgendetwas liegt im Argen, würde ich sagen. Schon allein, wenn dein Sohn sagt " er weiß nicht", ob etwqas los ist. Wäre für mich ein Zeichen, dass auf jeden Fall irgendetwas ist. Entweder hakst du ganz geduldig immer wieder nach oder du sprichst mit eurem Kinderarzt über ihn und sein Verhalten und bittest ihn um Rat. entweder hat der Arzt direkt einen Tipp, was du machen kannst, oder kennt jemanden, der helfen kann.
Ich könnte mir vorstellen, dass dein Verhalten durch irgendein Erlebnis ausgelöst wurde.
Antworten Profil
Verfasst am: 16.01.2015 [14:31]
MarLivDel
Alter Hase
Dabei seit: 19.11.2014
Beiträge: 29
Hmhm ... es gibt so ganz schüchterne Zeitgenossen, die sich deshalb nicht melden, weil sie Angst haben, bei einer falschen Antwort ausgelacht zu werden. Ist das vielleicht am Anfang der Schulkarriere mal passiert. Wie gut ist Dein Sohn in die Klasse integriert? Das "Weiß nicht" würde ich ihm so nicht ganz abnehmen. Es ist für mich lediglich ein Platzhalter für "Lass mich in Ruhe. Ich will daran nicht erinnert werden."

Wie sind denn die Noten des Sohnemannes? Alles gut oder knapp an der Katastrophe vorbei? Solange die Noten nicht absacken, würde ich den Ball recht flach halten und generell sein Selbstvertrauen stärken. Was kann er besonders gut? Wo kann er sich richtig einbringen? Im Sportverein vielleicht?
Fakt ist auch: Am Ende bekommt man das Abschlusszeugnis nicht, weil man sich 10.000 mal gemeldet hat, sondern weil die Noten stimmen und der Stoff kapiert wurde.
Warum verbummelt er die Hausaufgaben, wenn er sie eigentlich gemacht hat? Wie kann das passieren? Frag ihn, was er tun könnte, damit das in Zukunft nicht wieder passiert.
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten