Diskutieren Sie in unserem Elternwissen-Forum über die Familien-Themen, die Sie interessieren: Kindererziehung, Kindergesundheit, Kinderernährung, Schule, Lernen und vieles mehr! Bitte sehen Sie sich unsere Diskussionsregeln vorher an.

Thema ohne neue Antworten

Mobbing in der Schule

Autor Nachricht
Verfasst am: 13.01.2011 [12:14]
Moni73
Fleißiger Helfer
Themenersteller
Dabei seit: 19.03.2008
Beiträge: 10
Hallo zusammen,

ich habe schon eine Weile im Netz rumgesurft und nach Foren zum Thema Mobbing in der Schule gesucht. Ich hoffe, dass ich hier Hilfe finde.

Mein Sohn besucht die 8. Klasse und wird von seinen Mitschülern gemobbt. Was genau passiert, erzählt er mir nicht, allerdings habe ich es an seinem Verhalten gemerkt und ihn darauf angesprochen. Dann hat er es zugegeben. In letzter Zeit verbringt er immer mehr Zeit zu Hause und beschäftigt sich nur noch mit seinem PC. Den einzigen Kontakt, den er hat sind gelegentliche Treffen mit ein paar Jungs aus dem Ort. Mit seinen Mitschülern trifft er sich überhaupt nicht mehr. Jetzt weiß ich nicht, wie ich ihm helfen soll, dass es wieder besser wird in der Schule. Ist es sinnvoll mit dem Klassenlehrer zu sprechen oder den Eltern der anderen Schüler? Habt ihr ein paar Tipps für mich?

Vielen Dank, Moni73

Antworten Profil
Verfasst am: 04.02.2011 [11:29]
Smoehrebroet
Newbie
Dabei seit: 06.09.2010
Beiträge: 2
Hallo,

bin gerade auf Ihren Beitrag gestoßen und habe gesehen, dass leider noch niemand geantwortet hat. Es ist immer wieder schrecklich zu lesen, welche Erfahrungen manche Kinder machen und vor allem, dass sie sich aus Angst nicht mal uns Eltern öffnen. Mein Sohn kommt im Sommer auch auf weiterführende Schule und irgendwie mache ich mir jetzt schon Sorgen, da er aufgrund einer Behinderung am Fuß ein, ein vermindertes Selbstbewußtsein hat und sich daher einige Probleme ergeben. Aber jetzt mal zu Ihrem Problem. Vielleicht haben Sie ja auch schon etwas unternommen, da Ihre Nachricht ja bereits 3 Wochen alt ist. Auf jeden Fall würde ich an Ihrer Stelle umgehend mit dem Klassenlehrer sprechen!! Ich denke, dass sollte bei dieser Problematik Ihr erster Ansprechparner sein. Es ist sicher sinnvoll, sich seine Sichtweise und Einschätzung zum Eindruck der Situation anzuhören und gemeinsam weitere Schritte zu überlegen. Um das Vertrauensverhältnis zu Ihrem Sohn nicht zu stören, sollten Sie dem Lehrer ganz klar vermitteln, wie wichtig eine sensible und gut überlegte Handlungsweise ist und dass Sie über alle folgenden Schritte informiert sein möchten bzw. an evtl. stattfindenden Gesprächen mit anderen Eltern teilnehmen möchten. Ihren Sohn würde grob über Ihre Schritte informieren, damit er weiß was los ist und merkt, dass er Ihnen vertrauen kann und auf etwaige Gespräche in der Schule vorbereitet ist. Ich leide echt mit Ihnen. Fuchtbar wenn die Kinder in so einem Dilemma stecken!! Würde mich freuen, wenn Sie nochmal schreiben, wie der Stand der Dinge ist. Liebe Grüße von Simone icon_wink.gif
Antworten Profil


Antworten
Elternwissen per E-Mail

Ja, ich möchte regelmäßig und gratis informiert werden über:

Expertenwissen
Videos & Podcasts

Werde Fan von Elternwissen

Aus dem Forum

Gratis Tests, Checkliste und Tools

Tests, Tools und Checklisten