Kommentare:
Gesundes Essen im Kindergarten
© Oksana Kuzmina - Fotolia.com

Das richtige Frühstück für den Kindergarten

Gesunde Ernährung für Kinder

Ihr Kind kommt aus dem Kindergarten und bringt wieder eine voll Brotdose mit, weil es Ihr Essen wieder einmal nicht mochte? Sie möchten aber keine Süßigkeiten mitgeben, damit Ihr Kind etwas isst? So lösen Sie das Ess-Problem! 

Expertenrat von 
Dr. Martina Hahn-Hübner, Gesundheits-Expertin, Medizinjournalistin

Gesundes Essen für den Kindergarten: Es kommt nicht an!

Das neue Kindergartenjahr hat längst begonnen und vielleicht kennen Sie es: Mittags wird die Brotdose gefüllt wieder mitgebracht. Beliebte Antworten auf die Frage: „Warum hast du denn nichts gegessen?“ sind bei unserer Tochter nicht nur „Keine Zeit“. Teilweise sagt sie auch offen, dass es ihr nicht geschmeckt hat oder dass es das Falsche war. So ergeht es bestimmt vielen Kindergartenkindern.

Mit diesen Tricks ernährt sich Ihr Kind im Kindergarten gesund

Inzwischen kommt dies aber relativ selten vor – ich habe so ein paar Tricks, mit denen mein „Kindergartenfrühstück“ deutlich besser ankommt. Dazu gehört Folgendes:

  • Fragen Sie Ihr Kind immer, was es haben möchte. Die Chance, dass es isst, was es sich ausgesucht hat, ist sehr groß.
  • Nicht jedes Brot eignet sich als Frühstück. Die meisten Kindergartenkinder lieben eher weiches Brot ohne harte Krusten.
  • Vermeiden Sie Belag, der sich mit der Zeit anfängt zu„wellen“. Die klassische „Kinderwurst“, also Mortadella, ist daher eher ungeeignet. Besser sind Dinge wie Lachsschinken, Hartkäse, Mozzarella oder Brotaufstriche mit Kräutern oder Gemüse.
  • Packen Sie eine zweite Dose mit kleinen Snacks ein. Dies können Weintrauben, Kohlrabi-, Paprika- oder Gurkenscheiben sein, Birne, Apfel oder Ananas in mundgerechten Stücken.

Gesundes Frühstück im Kindergarten: Vermeiden Sie, Süßigkeiten mitzugeben!

Bei uns im Kindergarten ist es nicht erlaubt, Süßigkeiten mitzugeben. Ich persönlich halte das für sehr sinnvoll – allein schon aus dem Grund, dass sonst Neid unter den Kindern entstehen würde, vom gesundheitlichen Aspekt abgesehen. Sollte es bei Ihnen erlaubt sein, ist mein Rat, dass Sie dennoch darauf verzichten. Denn sonst lernt Ihr Kind nicht, was ein gesundes Frühstück ist, sondern wird im Laufe der Zeit nur noch auf Süßigkeiten bestehen. Wenn Ihr Kind gerne süß isst, können Sie ihm frisch geschnittenes Obst einpacken. Das kommt sicherlich auch gut an!

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Das richtige Frühstück für den Kindergarten"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?