Kommentare:
Mutter und Tochter beim Kochen

Vegetarische Ernährung für Kinder?

Kinder vegetarisch richtig ernähren

Eltern, die sich vegetarisch ernähren, möchten meist auch ihr Kind mit entsprechender Kost aufziehen. Doch bekommen die Kleinen damit auch alle Nährstoffe? Wir verraten Ihnen, worauf Sie bei einer vegetarischen Ernährung achten sollten. 

Expertenrat von 

Vegetarisch ist nicht gleich vegetarisch! Auch wenn für alle Ernährungsformen gilt, dass Fleisch und Fisch nicht auf den Tisch kommen, gibt es doch einige wichtige Unterschiede:

ovo-lakto-vegetarische Ernährung: mit Milch, Milchprodukten und Eiern

lakto-vegetarische Ernährung: ohne Eier, aber mit Milch und Milchprodukten

vegane Ernährung: Verzicht auf sämtliche Produkte tierischen Ursprungs, mitunter sogar auf Honig

Eisen und Jod: Kritische Nährstoffe für Ihr Kind bei einer vegetarischen Ernährung

Selbst Kinder, die Fleisch und Wurst essen, haben nicht selten einen Eisenmangel und leiden unter Blutarmut. Dabei kann der Körper das zweiwertige Eisen aus dem Fleisch viel besser aufnehmen als das dreiwertige pflanzliche Eisen: Eisen aus dem Fleisch kann im Darm zu etwa 20 Prozent resorbiert werden, während es beim Eisen aus pflanzlichen Quellen grade mal 3 bis 8 Prozent sind. Zudem hemmen pflanzliche Begleitstoffe wie Phytinsäure und Ballaststoffe die Aufnahme. Allerdings können Vitamin C, Zitronensäure sowie Fruchtzucker aus Obst und Gemüse die Eisenverfügbarkeit verbessern. Da Vegetarier keinen Fisch essen, nehmen sie häufig zu wenig Jod auf. Deshalb ist die konsequente Verwendung von Jodsalz zu empfehlen.

So bekommen Babys die nötigen Nährstoffe, wenn Sie sie vegetarisch ernähren

Ernährungsexperten gehen davon aus, dass die Eisenreserven bei voll gestillten Babys nach vier bis sechs Monaten leer sind und deshalb Eisen über die Beikost zugeführt werden muss. Daher ist es ratsam, Ihrem Baby sicherheitshalber zweimal pro Woche etwa 20 Gramm püriertes Fleisch in den Gemüsebrei zu geben. Geeignet sind z. B. Rind- und Lammfleisch oder Geflügel aus Bio-Haltung. Wenn Sie auf Fleisch verzichten wollen, können Sie stattdessen 10 Gramm Vollkornflocken und 20 Milliliter Wasser zugeben.
Die folgenden Ratschläge optimieren die Eisenversorgung Ihres Babys:Ab dem sechsten Lebensmonat verbessert wöchentlich ein Ei, mit dem Brei aufgekocht, die Eisenversorgung. Bieten Sie häufiger verträgliche eisenreiche Gemüsesorten wie Blumenkohl, Brokkoli, Spinat, Schwarzwurzel oder Fenchel an. Verwenden Sie bevorzugt Hirse oder Hafer für den Getreidebrei, weil diese mehr Eisen liefern als andere Getreide. Geben Sie als Nachtisch nach dem Gemüse-Kartoffel-Brei etwa 5 bis 10 Teelöffel Obstmus. Das enthaltene Vitamin C verbessert die Eisenverfügbarkeit. Alternativ können Sie dem Brei einige Esslöffel Orangensaft zugeben. Geben Sie dem Getreide-Obst-Brei oder dem Gemüse- Kartoffel-Brei keine Milch zu, denn Milch verschlechtert die Eisenverfügbarkeit.

Ovo-lakto-vegetarische Ernährung für Kinder

Eine ausschließlich pflanzliche Ernährung ohne tierische Lebensmittel wie Milch und Ei kann den Nährstoffbedarf von Kindern im Wachstum nicht sicher decken. Wenn schon fleischlos, dann sollte Ihr Kind in jedem Fall Milch und Milchprodukte sowie nach Möglichkeit auch Eier essen. Wenn Sie folgende Tipps beachten, lässt sich damit eine Mangelernährung vermeiden:

  • Servieren Sie reichlich Vollkornprodukte, insbesondere eisenreiche Getreidesorten (Hirse, Hafer) und immer in Kombination mit Vitamin-C-reichem Obst (z. B. Orangen), Obstsäften oder Gemüse (z.B. Kartoffeln, Paprika, Brokkoli oder verschiedene Kohlsorten).
  • Ihr Kind sollte am besten fünfmal am Tag frisches Obst und Gemüse essen, eine Portion kann durch ein Glas Obstsaft ersetzt werden kann.
  • Kombinieren Sie verschiedene Eiweißquellen in einer Mahlzeit, z. B. Milch und Kartoffeln, Kartoffeln und Hülsenfrüchte oder Kartoffeln und Eier. So ist sichergestellt, dass alle wichtigen Eiweißbausteine enthalten sind.
  • Für ausreichend Kalzium sorgen täglich Milch und/ oder Milchprodukte, vor allem Jogurt und Käse, während Quark weniger Kalzium enthält.Lassen Sie von Zeit zu Zeit die Eisenversorgung im Blut überprüfen.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wie Sie Ihr Kind von der Geburt bis zum Schulalter vegetarisch richtig und gesund ernähren, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Vegetarische Ernährung für Kinder?"

  • Franzi schreibt am 18.02.2013

    Hallo ihr Lieben,

    ich ernähre mich schon seit fast 15 Jahren vegetarisch. Ich möchte daher auch mein Kind vegetarisch ernähren. Der Artikel hat mir sehr gut gefallen.
    Wenn euch das Thema interessiert gibt es auf http://www.ma-gazin.de/veggie-baby/ auch noch einen interessanten Artikel zu lesen.

    Liebe Grüße von der Franzi :-)
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Gesund Essen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Gesund Essen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?