Kommentare:
Frühkindliche Förderung mit Musik
© Robert Kneschke - Fotolia.com

Musikgarten und Co.: Musikalische Frühförderung für Babys

Frühkindliche Förderung für Babys

Das Angebot an Frühförderung für Babys und Kleinkinder wird immer größer. Die Klassiker wie Babyschwimmen, PEKiP-Gruppen und Eltern-Kind-Turnen kennen inzwischen nahezu alle Mütter. Doch es gibt auch Angebote wie der Musikgarten, die sich auf die musikalische Frühförderung konzentrieren. Wir stellen Ihnen die besten musikalischen Frühförderungskurse vor und verraten Ihnen, was Sie dazu wissen sollten.  

Expertenrat von 

Zu viele Frühförderungskurse könnten Ihr Baby oder Kleinkind überfordern, weil es jeden Tag neue Termine und andere „Action“ gibt, die möglicherweise nicht immer ideal mit dem Schlafrhythmus Ihres Kindes harmonieren. Deshalb sollten Sie einen Frühförderungskurs für Ihr Baby gezielt auswählen. Im Kleinkindalter dürfen es – je nach Aufgeschlossenheit Ihres Kindes – eventuell auch zwei Angebote sein.

Frühkindliche Förderung - Babysingen: Eltern singen mit ihrem Baby

Babysingen ist ein Angebot für Mütter/Väter und ihr Baby im ersten Lebensjahr oder bis 18 Monaten. Das Singen dient der Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Dabei können Lieder beispielsweise zum Spiel auffordern oder das Kleine in den Schlaf begleiten. So stärkt das Singen die Bindung zwischen Eltern und Kind. Dabei können sich Eltern und Baby entspannen und harmonisch zueinander finden. Mamas oder Papas Stimme gibt dem Kleinen Vertrauen, Geborgenheit und Halt. Eltern lernen beim Babysingen Schlaf-, Wiegen-, Kinder und Volkslieder aus aller Welt. Auch Spielverse, Fingerspiele und Kniereiter gehören zum Programm. Oft wird auch mit dem Baby auf dem Arm getanzt. Je nach Anbieter umfassen Kurse für Babysingen zwischen fünf und 20 Stunden zu 40 bis 60 Minuten. Pro Stunde müssen Sie mit 7,50 bis 9,00 rechnen. Es sind meist sechs bis acht Eltern mit ihrem Kind in einer Gruppe. Babysingen wird von Musikpädagogen, Musikschulen, Hebammen oder Familienbildungsstätten angeboten. Um einen Kurs zu finden, können Sie im Internet nach „Babysingen“ oder „Eltern-Baby- Singen“ suchen.

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Welche weiteren Frühförderkurse für Kinder besonders empfehlenswert sind und was diese an spezieller frühkindlicher Förderung anbieten, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Musikgarten und Co.: Musikalische Frühförderung für Babys"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Baby Entwicklung" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Baby Entwicklung" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?