Kommentare:
© st-fotograf - Fotolia.com

Ostern mit Kindern

Osterhase oder religiöse Bedeutung?

Ostern wird in fast allen Familien gefeiert. Doch kann man den Kindern vom Osterhasen erzählen und trotzdem die christliche Botschaft erklären? 

Expertenrat von 
Ingrid Neufeld, Erzieherin

 „Ich hab‘ den Osterhasen gesehen!“ Jan zappelt auf dem Rücksitz des Autos hin und her und deutet aufgeregt aus dem Fenster. „Wo?“ Auch die kleine Schwester Marie drückt sich das Näschen an der Fensterscheibe platt. „Jetzt ist er verschwunden“, erklärt der große Bruder enttäuscht. „Aber  ich hab’s genau gesehen. Er hat bunte Eier versteckt.“ Das behauptet Jan, ohne mit der Wimper zu zucken.

Die Mama auf dem Vordersitz hinter dem Lenkrad schmunzelt. Doch sie weiß nicht, ob der Sechsjährige das tatsächlich glaubt, oder ob er die kleine Schwester aus Überzeugung anflunkert. Sie hält sich raus, aber abends liest sie beiden Kindern wieder eine Geschichte vor: Vom Osterhasen, der seinen Pinsel verlor und es deshalb beinahe nicht geschafft hätte, die Eier rechtzeitig bis Ostern fertig anzumalen.

Die Eltern halten den Mythos, dass der Osterhase an Ostern die Eier versteckt weiterhin aufrecht. Sie sehen keinen Grund dazu, das nicht zu tun, denn der Osterhase als Überbringer bunter Ostereier ist doch eine hübsche Märchenfigur.

Die Mama Katja verbindet damit auch Erinnerungen an ihre eigene Kindheit und möchte dieses angenehme Gefühl einer heilen Welt ihren eigenen Kindern ebenfalls vermitteln. Trotzdem weiß Katja, dass Ostern ein christliches Fest ist und sie weiß durchaus um die tiefere Bedeutung des Festes.

Der christliche Hintergrund von Ostern

An Ostern denken wir an die letzten Lebenstage von Jesus Christus, den wir als Christen als den Sohn Gottes kennen. Karfreitag  ist der größte Feiertag, an dem Jesus Christus durch seinen Tod für uns Menschen den Weg frei gemacht hat. Durch diesen Opfertod ist es uns Menschen möglich, eines Tages zu Gott zu gelangen. Am Ostersonntag zeigt uns Jesus selbst, dass nach dem Tod die Auferstehung folgt. So wie er auferstanden ist, bedeutet auch für uns der Tod nicht das Ende, sondern die Hoffnung auf das Neue Leben.

Natürlich ist es nicht einfach, Kindern diese christlichen Wahrheiten zu vermitteln. Doch wer sich darauf einlässt, wird feststellen, dass auch kleine Kinder schon früh spüren, dass der Kreuzestod Jesu sehr wichtig gewesen ist und dass sie sich darüber freuen, dass Jesus am Ostersonntag wieder auferstanden ist.

Mit christlichen Bilderbüchern Ostern erklären

Eltern, die dem Osterfest den wahren Charakter erhalten möchten, können mit Hilfe von christlichen Bilderbüchern ihren Kindern das Geschehen um Ostern erklären.  Kinder finden es faszinierend, dass Jesus auf einem Esel in Jerusalem eingezogen ist und dass er mit seinen Jüngern gemeinsam das letzte Abendmahl eingenommen hat.  Ob Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, oder Ostersonntag, jeder Tag ist für sich genommen ein besonderer Tag, mit seiner ganz besonderen Geschichte.

Die christliche Bedeutung und den Osterhasenbrauch miteinander verbinden

Katja hat für sich selber überlegt, dass sie ihren Kindern die christliche Bedeutung  erklären möchte und gleichzeitig auch das Märchen um den Osterhasen einbeziehen will. Am besten geht das, wenn sie als Mutter auf die Fragen ihrer Kinder antwortet. Denn Kinder stellen die richtigen Fragen.  So will Jan wissen: „Wieso bringt eigentlich der Osterhase die Eier?“ „Na ja“, meint Katja, „ Hasen sind sehr fruchtbare Tiere und Eier stehen ebenfalls für Fruchtbarkeit. Deshalb ist mit der Zeit die Geschichte entstanden, dass der Osterhase die Eier bringt.“

„Gut“, nickt Jan. „Aber was hat das mit Jesus zu tun?“ Eigentlich gar nichts, denkt Katja und seufzt. Aber sie antwortet: „Dadurch dass Jesus gestorben und wieder auferstanden ist, haben wir Menschen neue Hoffnung bekommen. Nach dem Tod beginnt neues Leben. Dieses Zeichen der Hoffnung und des Neuanfangs sehen wir im Frühjahr überall: Die ersten Knospen treiben aus, Blumen spitzen aus dem Erdboden und die Hasen hoppeln übers Feld. Der Osterhase ist auch so ein Zeichen dafür, dass wir Hoffnung haben dürfen.“

„Ach so“, Jan grinst, „dann weiß ich auch, weshalb der Osterhase bunte Eier bringt.“ Katja wundert sich. „Und wieso?“

„Ganz einfach“, Jan ist sich seiner Sache sicher. „damit wir den Neuanfang wirklich sehen. Weiße Eier sind langweilig. Da sehen wir keine Hoffnung und keinen Neuanfang.“

„Stimmt“. Katja stellt wieder einmal fest, wie klug Kinder sind.

 Mit Feuereifer gehen sie nun alle gemeinsam daran die Eier auszublasen und sie dann mit mehr oder weniger Geschick zu bemalen und fantasiereich zu verzieren.

Bis Ostern sehen Katjas Kinder keine Osterhasen mehr übers Feld hoppeln. Aber am Ostersonntag gehen alle gemeinsam in den Gottesdienst. Bis sie nach Hause kommen, hat der Osterhase in den geheimsten Winkeln bunte Eier versteckt. Jan und Marie rennen jauchzend durch das ganze Haus und haben ganz rote Wangen als sie endlich ihre Nester entdeckt haben. Sie freuen sich über den Osterhasen. Ganz tief drinnen wissen sie allerdings bereits, dass es diesen gar nicht gibt. Doch eines bleibt: Nämlich die Freude über das christliche Osterfest.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Ostern mit Kindern"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Harmonie in der Familie" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Harmonie in der Familie" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?