Kommentare:
© greggsphoto - Fotolia.com

Fotografie für Kinder

Was Kinder mit Fotografie lernen können

Zu verschiedenen Anlässen ist die Fotografie zum festen Bestandteil geworden. Meist sind es Fotos von Kindern, aber auch die Kleinen können durch die Fotografie etwas lernen und Eltern überraschen.  

Kinderfotos sind in jedem Familienhaushalt an der Tagesordnung: Familiäre Spontansituationen werden ebenso im Bild festgehalten wie das Familienfoto bei besonderen Anlässen oder als Porträt vom Fotografen. Doch das aktive Fotografieren mit Kindern kann auch zu einem interessanten Hobby werden, bei dem Ihr Kind kreativ und künstlerisch lernt, den individuellen Blick auf Gegenstände und Details zu richten. Fotografieren wird somit auch für die jüngsten Familienmitglieder zu einem tollen und entwicklungsfördernden Hobby.

Was ist das Besondere an Fotographie für Kinder?

Kinder haben eine völlig andere Wahrnehmung als Erwachsene. Wie unterschiedlich die Wahrnehmung ist, wird deutlich, wenn das gleiche Erlebnis von Erwachsenen und Kindern beschrieben wird: Kinder sind dabei zumeist detailverliebter und nehmen Nebensächlichkeiten der Situation wahr, die Erwachsene völlig ausblenden. Hintergrund ist, dass sich Erwachsene auf die Hauptaspekte zu fokussieren gelernt haben.

Beim Fotografieren lernen Kinder hingegen, die ihnen wichtigen Details in den Vordergrund zu rücken und die Wahrnehmung zu schulen. Dabei kann die medienpädagogische Arbeit mit der Fotografie für Kinder mehr als nur die Fokussierung auf Hauptaspekte nach Erwachsenensicht beinhalten, sondern den Blick eines Kindes in der Entwicklung bewahren helfen: Der Blick für die besonderen Details, die ein geschulter Fotograf bei seiner täglichen Arbeit in künstlerischen Bildern festhält und häufig von angehenden Profis neu erlernt werden muss.

Durch das Fotographieren lernen Kinder Geduld, Konzentration und Ausdruck in Bildern

Mit dem Fotografieren als Hobby lässt sich vergleichsweise einfach beginnen. Nach dem Vorbild der Eltern, die mit der Kamera das Familiengeschehen festhalten, können auch Kinder spielerisch erste Fotos mit einer einfachen Digitalkamera machen. Alternativ können geeignete Kinder-Digitalkameras genutzt werden, damit Ihr kleineres Kind die Möglichkeiten der Fotografie altersgemäß kennenlernt. Schnell wird Ihrem Kind dabei klar, dass die ruhig sitzende, in die Linse lächelnde Oma einfacher zu fotografieren ist als beispielsweise das springende Haustier. Geduld und Konzentration werden spielerisch geübt, um das gewünschte Motiv abzulichten.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Fotografie für Kinder"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Kinder und Medien" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Kinder und Medien" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?