Kommentare:
Junge mit Mutter

Akupressur gegen Angst und Unruhe

Akupressur für Kinder

Ängste sind bei Babys und Kleinkindern etwas ganz normales. Auch die Unruhe vor einem besonderen Ereignis kann sich auf die Kleinen übertragen. Doch mit einigen kleinen Berührungen und Massagen, können Sie die Unruhe und die Angst Ihres Kindes behandeln. Lesen Sie hier, wie Sie mit Ihren Händen die Angst einfach wegmassieren. 

Expertenrat von 

Akupressur für Kinder: Massieren Sie die Angst weg

In Angstsituationen oder bei allgemeiner Ängstlichkeit hat sich die Akupressur für Kinder bestens bewährt. Unter Mamas (oder Papas) schützenden Händen löst sich die Angst einfach auf. Behandeln Sie Ihr Kind bei Bedarf bzw. zur Besserung einer allgemeinen Ängstlichkeit einmal täglich. Die genannten Punkte werden im Uhrzeigersinn jeweils auf beiden Körperseiten stimuliert – drücken Sie dazu wie angegeben mit Ihrer Fingerspitze.

Abbildung 1

Akupressur-Punkt Herz 7 (He 7): Lassen Sie Ihr Kind das Handgelenk leicht beugen bzw. beugen Sie seine Hand leicht in Richtung Unterarm. Der Akupressur-Punkt liegt an der Innenseite des Handgelenks – direkt auf der Beugefalte – auf der Seite des kleinen Fingers (siehe Abbildung 1). Er ist in einer Vertiefung zwischen zwei Sehnen zu finden. Die Behandlung erfolgt durch sanftes Drücken und Kreisen für 30 bis 60 Sekunden.

Akupressur-Punkt Perikard 6 (Pe 6): Der Akupressur-Punkt befindet sich an der Innenseite des Unterarmes  etwa drei Fingerbreiten (Ihres Kindes!) von der Handgelenksbeugefalte entfernt (siehe Abbildung 1). Er ist in der Mitte zwischen zwei Sehnen tastbar. Die Behandlung erfolgt durch leichtes Drücken und Kreisen für 30 bis 60 Sekunden.

Abbildung 2

Akupressur-Punkt Magen 36 (Ma 36): Lassen Sie Ihr Kind die Knie beugen bzw. beugen Sie seine Beine. Der Punkt liegt drei Daumenbreiten (entspricht dem Querdurchmesser aller Finger ohne Daumen) unterhalb der Kniescheibe (siehe Abbildung 2), etwa eine Daumenbreite seitlich von der Schienbeinkante zur Außenseite des Beines hin. Die Behandlung erfolgt durch kräftiges, vibrationsartiges Drücken und Kreisen für 30 bis 60 Sekunden.

Akupressur für Kinder – Mein Tipp:

Unterstützend können Sie folgende Körperregionen (beidseitig) etwa 30 Sekunden lang leicht massieren:

  • Stirn: Streichen Sie mit Ihrem Daumen sanft von der Nasenwurzel (zwischen den Augenbrauen) in Richtung Haaransatz.
  • Ohren: Fassen Sie das Ohr Ihres Kindes oben mit Daumen und Zeigefinger und ziehen Sie die Ohrspitze leicht nach oben. Dann nehmen Sie das Ohrläppchen und ziehen es leicht nach unten.
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wie Sie durch Akupressur die Unruhe Ihres Kindes wegmassieren können, sehen Sie an dieser Stelle exklusiv als Abonnent von „Gesundheit und Erziehung für mein Kind“.

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Akupressur gegen Angst und Unruhe"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Akupressur" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Akupressur" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?