Kommentare:
© Maksim Bukovski - Fotolia.com

8 Gesundheits-Mythen rund um Erkältungen

Gesundes Kind

Schnupfen & Co. sind häufig, insbesondere bei Kindern. Deshalb sollten Sie als Eltern darüber Bescheid wissen. Doch nicht alles, was landläufig als Tatsache rund um das Thema Erkältung angesehen wird, stimmt auch wirklich. Wir entlarven für Sie einige häufig gehörte Mythen. 

Expertenrat von 

Den Spruch „Ohne Arzt dauert ein Schnupfen eine Woche, mit ärztlicher Behandlung sieben Tage“ kennen Sie vermutlich. Und er stimmt sogar, denn bis heute gibt es kein Medikament, das einen Schnupfen heilen könnte. Es gibt lediglich Arzneien, die die Symptome lindern. Es kursiert eine ganze Reihe weiterer „Erkältungs-Weisheiten“, die meist weniger wahr sind.

1. Schnupfenviren werden hauptsächlich durch Husten und Niesen übertragen

Stimmt nicht ganz, denn das ist nur einer von drei möglichen Übertragungswegen. Erkältungsviren können in unseren Körper gelangen:

  1. auf direktem Weg durch Tröpfchen von erkälteten Personen, die im Umkreis von etwa vier Metern von uns husten oder niesen. Erst wenn man sich mehr als fünf Meter von einem Erkrankten aufhält, ist man relativ sicher;
  2. durch die Tröpfchen in der Atemluft von Infizierten, die sich weiter entfernt im selben Raum aufhalten. Der feine Tröpfchennebel, der voll von Viren ist, kann sich minutenlang in der Luft halten;
  3. durch Hautkontakt. Hat ein Erkrankter sich die Nase geputzt oder mit vorgehaltener Hand gehustet, trägt er die Viren quasi auf der Haut spazieren. So können sie durch direkten Kontakt (durch Anfassen anderer Personen) oder indirekt über Gegenstände auf andere übertragen werden. Sowohl auf der Haut als auch auf glatten Oberflächen wie Lichtschaltern, Türgriffen oder WC-Spültasten können Schnupfenviren problemlos drei Stunden überleben. 
Mein Tipp: 
Lüften Sie häufiger, wenn Erkältete mit im Raum sind. So kommt frische Luft, die keine Viren enthält, herein. Kühle Luft lässt zudem den Verschnupften meist leichter atmen. Auch Händewaschen ist wichtig . 
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie hier weiter exklusiv als Abonnent von "Gesundheit & Erziehung für mein Kind"

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "8 Gesundheits-Mythen rund um Erkältungen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Erkältung & Grippe" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erkältung & Grippe" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?