Kommentare:
Diktate für die Rechtschreibung
© Tatiana Belova - Fotolia.com

Drei Diktate: So bereiten Sie Ihr Kind auf das Gymnasium vor!

Rechtschreibung üben mit Diktaten

Am Satzanfang großschreiben, Komposita erkennen und großschreiben oder Auslaute durch Wortverlängerung erkennen (Wald – Wälder) sollte Ihr Kind bereits beherrschen, wenn es den Anforderungen des Gymnasiums gerecht werden möchte. 

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Üben Sie nicht wahllos, sondern orientieren Sie sich am Unterrichtsstoff, und vertiefen Sie die schulischen Themen zu Hause. Nur so wird Ihr Kind durch das Üben der Diktate als Lernmethode direkte Erfolgserlebnisse genießen können. Die folgenden Diktate sind als Anregung gedacht, (die Sie inhaltlich auf die jeweiligen schulischen Themen Ihres Kindes abwandeln können und sollen).

Diktat 1

Schwerpunkt: geografische Ableitungen auf -er

Meine Reise durch die Bundesrepublik (107 Wörter)

Im Herbst reise ich mit meinem Vater durch Deutschland. Dazu haben wir uns ein Berliner Bahnticket besorgt, das eine Woche lang gültig ist. Mein Vater möchte mir seine Lieblingsorte zeigen. Ich bin schon sehr gespannt darauf. Zuerst besuchen wir unsere Hauptstadt, Berlin, und sehen uns dort das Brandenburger Tor an. Danach fahren wir Richtung Westen. Im Hamburger Hafen machen wir eine Rundfahrt mit dem Schiff. Nach einer langen Bahnfahrt erreichen wir in der Nacht den Kölner Dom. Wir übernachten und fahren am nächsten Tag zum Heidelberger Schloss. Nach einem Mittagessen geht es weiter zum Ulmer Münster. Diese Reise werde ich nie vergessen.

Mein Tipp!
Sprechen Sie abschließend über den Rechtschreibschwerpunkt, und lassen Sie Ihr Kind weitere Ausdrücke dafür finden. (z. B. Berner Oberland, Münchner Oktoberfest, Berliner Museumsinsel, Kölner Karneval, Mainzer Dom).

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Drei Diktate: So bereiten Sie Ihr Kind auf das Gymnasium vor!"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Aufsatz" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Aufsatz" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?