Kommentare:
Englisch lernen mit Karteikarten
© Christian Schwier - Fotolia.com

Flashcards: Vokabeln lernen leicht gemacht

Englisch lernen mit Karteikarten

Weder ein guter Unterricht noch eine qualifizierte Hausaufgabenhilfe können das häusliche Vokabellernen ersetzen. Das regelmäßige Abfragen und die Wiederholung der neuen Wörter sind zeitaufwändig und werden in der Regel an die Eltern delegiert. Gut, wenn eine unterhaltsame, effektive und hilfreiche Methode das Lernen unterstützt. 

Expertenrat von 
Annette Holl, Grundschullehrerin

In vielen anderen Ländern gehört das Sprachenlernen mit Flashcards längst zum Standard, in Deutschland sieht man die bunten Lern- und Erinnerungshilfen allerdings noch nicht so oft. Dabei verbinden Flashcards verschiedene Lernkanäle miteinander und sorgen so dafür, dass der Lerninhalt besser behalten wird. So wirkungsvoll dieses Prinzip ist, so einfach ist es auch.

         

 

Beispiel: Auf der einen Seite steht die Vokabel in der Fremdsprache, auf der anderen das Bild dazu (wie hier zu sehen).

Flashcards: Eine Information pro Karte

Flashcards (Bildkarten) sind meistens etwa spielkartengroße, manchmal aber auch noch größere, farbig bedruckte oder beschriftete Karten, die so plakativ wie möglich einen Ausdruck oder ein Wort visualisieren, also verbildlichen. Sie eignen sich ganz hervorragend zum Vokabellernen, denn ihr Einsatz spricht bei Ihrem Kind verschiedene Lernkanäle an. Die folgenden positiven Effekte haben Flashcards beim Lernen.

  • Das Bild oder das Schriftbild prägt sich über die Augen ein.
  • Beim Anfassen und Umdrehen der Karte wird der Tastsinn angesprochen.
  • Beim Aussprechen des gesuchten Wortes wird der Hörsinn benutzt.
  • Der Informationsgehalt pro Karte ist überschaubar.
  • Gelernte Karten können aussortiert werden, so schrumpft der „Lernberg“ ganz offensichtlich.

So lernen Sie mit Flashcards richtig

Arbeiten Sie nicht mit zu vielen Karten, pro Lerneinheit sind zehn genug. Natürlich können Sie unter zehn neue Vokabeln auch ein paar alte mischen, um den Lernstoff zu wiederholen oder Ihrem Kind ein Erfolgserlebnis zu vermitteln. Setzen Sie sich mit Ihrem Kind gemütlich aufs Sofa, und zeigen Sie ihm der Reihe nach die Karten mit der Bildseite. Es soll nun die englische Vokabel nennen (oder schreiben). Kennt es das Wort, legen Sie die Karte auf die Seite, falls nicht, zeigen Sie die Vokabel und schieben die Karte in den Stapel zurück. Fragen Sie nun alle Karten ab, bis Ihr Kind jede mindestens einmal genannt hat. Machen Sie einen zweiten und dritten Durchlauf, damit das Wissen verankert wird.

So lernt Ihr Kind Englisch-Vokabeln mit Flashcards

Schon das Herstellen der Flashcards hat Lerncharakter, deshalb kann Ihr Kind sie ruhig selbst beschriften bzw. bemalen (am PC oder per Hand). Anschließend nimmt es den Stapel Karten in die Hand und legt die ersten drei davon mit dem Bild nach oben.

Es versucht nun, die Karte ganz links zu lösen, also den englischen Begriff zu nennen. Es dreht die Karte dann um und kontrolliert seine Antwort. War sie richtig, bleibt die Karte mit der englischen Vokabel offen liegen und eine neue, also vierte Karte, wird an die Reihe rechts angehängt. Ihr Kind versucht nun die nächste Karte (neben der gelösten linken) zu übersetzen. War die Antwort falsch, wird diese Karte ganz nach rechts gelegt und keine neue aufgedeckt. Ihr Kind versucht nun die nächste ungelöste linke Karte zu lösen. Erst wenn es eine Vokabel richtig genannt hat, wird eine neue Karte aufgedeckt.

        

Beispiel: Hier liegen vier von insgesamt zehn Flashcards auf dem Tisch, sechs hat Ihr Kind noch auf der Hand. Hier müsste es nun die zweite Vokabel von links richtig übersetzen, um sie umzudrehen und rechts wieder eine neue anhängen zu können.

Flashcards helfen auch beim Einmaleins

Natürlich ist die Methode der Flashcards auch bei anderen Lerninhalten anwendbar, zum Beispiel beim Einmaleins. Die Aufgaben einer Reihe, beispielsweise der 8er-Reihe werden aufgeschrieben, die jeweiligen Lösungen kommen auf die Rückseite. Nun wird damit genauso verfahren wie mit den Vokabelkarten. Die Karten/Aufgaben können vorgelesen, aber auch zum Selberlernen wie im Beispiel oben verwendet werden. Damit sind die Flashcards eine tolle Möglichkeit, um die Motivation Ihres Kindes für das Einmaleins zu steigern.

Mein Tipp
Schwierige Vokabeln, die Ihr Kind sich erst nach einigen Wiederholungen gemerkt hat, sollten Sie aufheben. Bei einer passenden Gelegenheit, vielleicht nach einem schönen Film, können Sie diese Karten später immer mal wieder abfragen oder im Familienkreis als Quiz noch einmal verwenden.

 

 

 

Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Wie Sie eigene Flashcards ganz leicht selber erstellen können, um z. B. Englisch zu lernen, erfahren Sie als Abonnent von "Lernen und Fördern mit Spaß"!

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Flashcards: Vokabeln lernen leicht gemacht"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Fremdsprachen" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Fremdsprachen" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?