Kommentare:
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Mathematik leicht gemacht: Eselsbrücken bauen

Lerntipps

Wissen Sie noch, wie Sie gelernt haben, welche Monate 30 oder 31 Tage haben? Vermutlich so, wie es die meisten Kinder sich heute noch merken: Knöchelerhebung einer geballten Faust für 31 Tage, Knöchelvertiefung für 30 Tage bzw. 28/29 Tage. Damit handelt es sich um eine typische Eselsbrücke, die das Behalten komplexer und schwer zu behaltender Informationen erleichtert. Gerade in der Mathematik bietet es sich an, bei schwierigen oder nicht gleich nachzuvollziehenden Regeln und Formeln Eselsbrücken als Merkhilfe zu verwenden. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche Eselsbrücken Ihrem Kind beim Lernen helfen können. 

Expertenrat von 

Wissen Sie eigentlich, warum solche Merkhilfen „Eselsbrücken“ genannt werden? Esel sind sehr wasserscheu und weigern sich beharrlich, auch nur durch kleinste Wasserläufe zu waten. Deshalb wurden ihnen früher an Fluss- und Bachläufen kleine Brücken gebaut, die sogenannten Eselsbrücken. Da eine solche Eselsbrücke trotz eines kleinen Umwegs letztendlich doch schneller oder einfacher zum Ziel führt, werden die Gedächtnishilfen nun ebenfalls Eselsbrücken genannt. Interessant und für das Gedächtnis sehr effektiv ist es, wenn Ihr Kind eigene Eselsbrücken erfindet. Solche persönlichen Merkhilfen prägen sich sehr gut im Gedächtnis ein. Folgende Gedächtnistechniken kann Ihr Kind dabei anwenden:

Technik 1: Merkreime und Merksätze

Merkreime prägen sich sehr gut ein. Der wohl bekannteste zum Thema Bruchrechnen ist:

  • Aus Summen kürzen nur die Dummen.

Weitere beliebte mathematische Merkreime sind:

  • Durch Null teile nie! Das bricht dir das Knie.
  • Was kugelt da an mir vorbei? Vier Drittel Pi mal R hoch drei! 
    Das Kugelvolumen wird mit folgender Formel berechnet: 4/3 ? ? ?  r³
Diesen Artikel weiterlesen?
mehr erfahren...

Lesen Sie hier exklusiv als Abonnent von "Jan-Uwe Rogges Pubertäts-Überlebensbrief" weiter Tipps...

Diesen Artikel freischalten

Dies ist ein Premium-Inhalt auf Elternwissen.com, der nur Abonnenten unserer monatlichen Eltern-Ratgeber angezeigt wird.

Wenn Sie diesen Artikel weiterlesen möchten, können Sie hier ein 30-tägiges Test-Abonnement abschließen.

Bitte wählen Sie Ihr Wunsch-Produkt aus:

Sie sind bereits Premium-Mitglied?

Geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten

Kommentare zu "Mathematik leicht gemacht: Eselsbrücken bauen"

Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden.
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Lernen und Motivation" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Lernen und Motivation" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?