Kommentare:
Soziale Intelligenz fördern
© Christian Schwier - Fotolia.com

Tipps zur Förderung der sozialen Intelligenz

ltern sollten so früh wie möglich damit beginnen, ihrem Kind spielerisch die Grundlagen sozialer Intelligenz zu vermitteln. Wir stellen Ihnen im folgenden Beitrag ausgesuchte Spiele und Bücher vor, die die soziale Intelligenz Ihres Kindes fördern.  

Expertenrat von 
Dipl.-Päd. Uta Reimann-Höhn, Lern- und Erziehungsexpertin

Das Ei darf nicht kaputtgehen (ab der 3. Klasse)

Teamgeist fördern: Um Ihrem Kind zu verdeutlichen, dass Zusammenarbeit mit andern durchaus auch lustig und positiv ist, eignen sich am besten Spiele. Beim nächsten Gruppentreffen (Kindergeburtstag, Spielenachmittag mit Freunden) können Sie es vielleicht mal mit der folgenden Aufgabe versuchen: Bilden Sie zwei Teams aus den anwesenden Kindern. Stellen Sie beiden Teams eine Auswahl an unterschiedlichen Verpackungsmaterialien zur Verfügung (Zeitung, Briefumschläge, Tesafilm, Klopapier, Folie, Karton usw.).

Die Aufgabe der Teams besteht darin, ein Ei so gut zu verpacken, dass es einen Sturz aus dem ersten Stock „überlebt“. Bei diesem Spiel ist es wichtig, dass Einigkeit über die richtigen Packungsmaterialien und deren Reihenfolge beim Einwickeln des Eis herrscht. Für die Verpackung wird eine Zeit festgelegt (ca. 20 Minuten, in der das jeweilige Team sich für die beste Strategie entscheiden muss).

Rollentausch (ab 1. Klasse)

Gefühle verstehen: Nutzen Sie eine Situation, in der die ganze Familie zusammen ist, um die Gefühlswelt der anderen besser verstehen zu lernen, zum Beispiel beim Abendessen. Vereinbaren Sie einen festen Zeitraum, etwa 20 Minuten, in der die Rollen innerhalb der Familie getauscht werden. Ihr Sohn darf in die Rolle der Mutter schlüpfen und umgekehrt, die Tochter spielt den Vater. Alle Familienmitglieder passen auf, dass der Rollentausch auch eingehalten wird. Sprechen Sie nach Ablauf der Zeit darüber, wie sich die einzelnen Mitspieler gefühlt haben. Wer achtet auf die Tischregeln? Wer macht den Plan für den nächsten Tag? Worüber ärgert sich jemand? Wer ist glücklich und entspannt?

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Tipps zur Förderung der sozialen Intelligenz"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Erziehungstipps" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erziehungstipps" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?