Kommentare:
Burnout bei Müttern
© grafikplusfoto - Fotolia.com

Burnout bei Müttern

Job und Familie lassen sich oft schwer vereinbaren. Wenn die Belastung für arbeitende Mütter zu groß wird, droht oft der Burnout. So erkennen Sie, ob Sie Burnout-gefährdet sind. 

Expertenrat von 
Felicitas Römer, Paar- und Familientherapeutin

Typische Symptome eines Burnout-Syndroms

Folgende physische und psychische Symptome sind für ein (drohendes) Burnout charakteristisch:

  • häufige Übelkeit, Bauchschmerzen
  • Schwindel und diffuse Gleichgewichtsstörungen
  • häufige Kopfschmerzen
  • Muskelverspannungen, besonders im Rücken und Nacken
  • Schlafstörungen
  • Libidoverlust (keine Lust auf Sexualität)
  • erhöhte Anfälligkeit für Infekte
  • Appetit- und Gewichtsverlust oder „Frustfressen“
  • starkes Herzklopfen oder funktionelle Herzrhythmusstörungen
  • Niedergeschlagenheit, Mutlosigkeit, Antriebsverlust
  • sozialer Rückzug
  • „bleierne“ Müdigkeit
  • Verlust des Selbstvertrauens
  • mangelndes Interesse an anderen Menschen, Hobbys oder Ereignissen
  • keine Freude am Leben
  • starke Selbstzweifel, Unzufriedenheit mit sich und der eigenen Arbeit
  • Angstzustände, Panikattacken
  • Gefühle von innerer Leere, Überforderung und totaler Erschöpfung
Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Burnout bei Müttern"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.