Kommentare:
© swisshippo | Adobe Stock

Sommerferien in Dänemark - 10 Tipps für einen gelungenen Familienurlaub

Familienurlaub in Dänemark

Lange Tage, kurze Nächte, sattgrüne Landschaften und angenehme 25 Grad Celsius: Dänemark lässt sich vor allem im Sommer genießen. Für Familien sind vor allem die Küsten der Ostsee interessant, wenn es um Strandurlaub geht. Denn hier ist das Wasser ruhiger, die Strände fallen sehr flach ab. Kinder können im seichten Wasser mit dem sanften Wellengang gut spielen. Wer kiten, surfen oder segeln will, kommt aber überall auf seine Kosten. 

10 Tipps für Dänemark-Reisende

Besonders lebhaft geht es in der Hauptstadt Kopenhagen zu, die das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes ist. Aber auch Aarhus und Aalborg, Roskilde und Ribe, Esbjerg und Kolding sind schöne Städte, die in eine herrliche Naturlandschaft eingebettet liegen und kulturelle Highlights für alle Altersgruppen bieten.

Die fünf schönsten Ziele für historisch Interessierte

Die Insel Fanø befindet sich westlich von Jütland in der Nordsee. Damit ist sie die zweitnördlichste der Wattenmeerinseln. Ein Ferienhaus auf Fanø ist die perfekte Basis, um Marschland, Strandwiesen, Dünen und Strand zu erkunden. Eine Besonderheit ist der Atlantikwall, errichtet von der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg, zu besichtigen.

Auf dem Festland in der Kommune Esbjerg gelegen und damit ganz nahe befindet sich Ribe. Die älteste Stadt Dänemarks lässt sich bis ins 8. Jahrhundert zurückverfolgen und war ursprünglich handwerklich geprägt. Die romanischen und gotischen Bauten der Altstadt sind gut erhalten, Dom und Schloss sind genauso interessant wie das Freilichtmuseum Ribe VikingeCenter und das Museet Ribes Vikinger.

Noch mehr Wikinger gibt es in Aalborg zu sehen. Die alte Handels- und Fischerstadt ist heute zwar industriell geprägt, aber in der viertgrößten dänischen Stadt locken Ausstellungen und Museen sowie die Sankt Budolfi Kirke in der historischen Altstadt.

Definitiv ein Muss für kleine und große Wikinger-Fans ist Roskilde. Als eine der ältesten dänischen Städte locken hier Dom St. Lucas, das Roskilde Festival und das Wikingerschiffsmuseum. Hier liegen zahlreiche Schiffe konserviert, die vom Schiffsfriedhof von Skuldelev im Fjord von Roskilde geborgen wurden.

Kopenhagen darf in der Liste nicht fehlen. Wer nach Schloss Amalienborg, königlicher Porzellanmanufaktur und Brauerei Carlsberg genug von "altem Kram" hat, genießt die Restaurants und Cafés in Nyhavn oder macht eine Schiffsrundfahrt.

Fünfmal Natur pur

Die Flensburger Förde ist eine Meeresbucht, die einst ein Gletscher schuf. Wer hier türkises Wasser und karibisch weiße Strände genießt, will am liebsten sofort in die kühle Ostsee springen. Muscheln am Strand sammeln und Möwen beim Fischen zusehen - hier entspannt man.

Etwas dynamischer geht es am dänischen Ostseeradweg, der Nationalroute 8 zu. 820 Kilometer Radweg von und bis Padborg locken durch die Natur. Steigungen sind hier entlang der Küste kaum zu erwarten. Allerdings sind die offiziellen 14 Tagestouren auf Erwachsene ausgelegt. Mit Kindern ist man länger unterwegs.

In Ribe befindet sich das Wattenmeer-Zentrum. Hier, im Herzen des Nationalparks Wattenmeer, erfahren kleine und große Naturfans alles rund um die atemberaubende Natur. Seehundsafaris und Garnelensafaris können unter fachkundiger Führung absolviert werden.

In der Nähe von Viborg befindet sich die Mønsted Kalkgruber. Das sind die ältesten Gänge der größten Kalkgrube der Welt, bereits im Mittelalter entstanden. Die Anlage wurde in den 1950er Jahren stillgelegt, seither haben sich hier Fledermäuse eingenistet.

Wer schon immer einmal mit einem Bein in der Nordsee und mit dem anderen in der Ostsee stehen wollte, sollte unbedingt nach Grenen kommen. Das ist die Nordspitze Dänemarks. Von der nahen Stadt Skagen aus lässt sich der wunderschöne, natürliche Strand gut erreichen. Hier leben Robben und zahlreiche Seevögel. Bitte nur aus der Ferne beobachten!

Natur, Kunst, Kultur und Sport - für alle etwas dabei

Vielleicht ist das ein Grund, warum Dänemark in den Ranglisten mit den zufriedensten Menschen immer so weit vorne landet: Hier ist einfach alles möglich. Vom sportlichen Abenteuer-Urlaub über Studienreisen bis hin zu einer Auszeit in der Natur bietet das Land nördlich von Deutschland jedem das passende Urlaubsvergnügen.

Mehr zum Thema von unseren Elternwissen-Experten
Kommentare zu "Sommerferien in Dänemark - 10 Tipps für einen gelungenen Familienurlaub"
Sagen Sie Ihre Meinung und schreiben Sie einen Kommentar!




Warum stellen wir so dumme Fragen?
Hinweis: aus rechtlichen Gründen erscheint Ihr Kommentar nicht sofort, sondern muss zuerst durch einen Moderator freigeschaltet werden. Datenschutz-Hinweis
Spamschutz

Der Grund, weshalb wir Sie nach der Geburt fragen, ist die Vermeidung von Spam durch automatisierte Spam-Bots.

Solche Spam-Bots versuchen durch massenhafte Einträge von Links in Kommentarfeldern und Gästebüchern Traffic für ihre Angebote zu erzeugen. Daher stellen wir einfache Fragen, die ein echter Nutzer ohne Probleme beantworten kann, während automatisierte Spam-Bots daran meist scheitern (Captcha-Test).

Eine Alternative zu solchen individuellen Fragen sind Bild-Captchas, bei denen verzerrt dargestellte Buchstaben oder Zahlen abgetippt werden müssen. Aufgrund des erhöhten "Nerv-Faktors" dieser Bild-Captchas haben wir uns für aber für erstere Variante entschieden.

Kostenlose Tipps zum Thema "Urlaub mit Kindern" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Urlaub mit Kindern" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?