Erste Hilfe am Kind

02h_gesundheit_-_erset_hilfe_am_kind_31304162_copyright_somenski_-_Fotolia.com.jpg

Beulen, Wunden und kleinere Verletzungen sind bei Kindern an der Tagesordnung. Die meisten Verletzungen, die sich so ereignen, sind nicht einmal schlimm. Oft ist es nur der erste Schock, der das Kind zum Weinen bringt. Doch kann es auch einmal passieren, dass die Verletzung schwerwiegender ausfällt. Deswegen ist es besonders wichtig, dass Eltern wissen, wie sie bei Unfällen richtig reagieren und ihr Kind sicher verarzten. 

Damit Sie Ihrem Kind im Notfall rasch und sicher Erste Hilfe leisten können, finden Sie in dieser Rubrik eine Vielzahl an Tipps bei offenen und geschlossenen Wunden zu den Themen Vergiftung, Verbrennung oder Verbrühung bei Kindern.

Zu allen Artikeln rund um das Thema Erste Hilfe am Kind
Mächen mit Verbrennungen am Arm
Erste Hilfe bei Verbrennungen

Verbrennungen und Verbrühungen: Die ersten Minuten entscheiden!

Wenn mehr als acht Prozent der Körperoberfläche schwer verbrannt sind, besteht Lebensgefahr für Ihr Kind! Die Handfläche des Kindes dient als Maß, sie entsprichteinem Prozent. Halten Sie durch sofortiges richtiges Handeln die Folgeschäden so gering wie möglich.  mehr...

Kleinkind mit Notfallapotheke
Baby Kleinkind | Notfall-Apotheke für Kinder

Das gehört in die Notfall-Apotheke für Kinder

Damit Sie alles Nötige immer griffbereit haben, ist eine gut ausgerüstete Notfall-Apotheke nein „Muss“. Unser Vorschlag enthält als Ergänzung zu den üblichen Verbandmaterialien die besten natürlichen und homöopathischen Präparate für alle Kinder-Notfälle.  mehr...

Zecken und Borreliose
Kleinkind Baby | Achtung vor Infektionen

Nach einem Zeckenstich nicht nur an Borreliose denken!

Nach einem Zeckenstich ist Ihr Kind erst einmal geschockt und Sie sollten vorsichtshalber direkt zum Arzt gehen. Dieser vermutet jedoch fast immer sofort Borreliose, vergisst dabei aber andere ebenso gefährliche Infektionskrankheiten. mehr...

Schutz vor Zeckenstichen
Kleinkind Teenager | Krankheitsrisiko durch Zecken

So schützen Sie Ihr Kind vor Zecken

Der Frühling und Sommer bringen wieder ein erhöhtes Risiko von Zeckenstichen - und mit ihnen die Gefahr einer Ansteckung mit den gefährlichen Krankheiten FSME und Borreliose – mit sich. Kinder, die sich oft viel im Freien aufhalten, sind besonders gefährdet. Doch was sind überhaupt Zecken, warum sind sie so gefährlich und wie kann man Zeckenstichen vorbeugen? mehr...

Homöopathie oder Arzt
Baby Kleinkind | Wann Homöopathie nicht mehr reicht

Warnzeichen: Jetzt muss Ihr Kind sofort zum Arzt!

Wenn Sie Ihr Kind erfolgreich naturheilkundlich oder homöopathisch behandeln möchten, ist es wichtig, aufmerksam zu bleiben, gut zu beobachten und auch mögliche Gefahren zu erkennen. Nicht jede Erkrankung ist für die elterliche Eigenbehandlung geeignet: Denken Sie an schwere oder gefährliche Krankheiten, wie etwa an eine Blinddarmentzündung. Lesen Sie daher hier, welche Krankheitssymptome Ihres Kindes ernst - zunehmende Warnsignale für einen umgehenden Arztbesuch darstellen. mehr...

Kostenlose Tipps zum Thema "Erste Hilfe für Kinder" per E-Mail

Sollen wir Sie mit neuen Tipps und Artikeln zum Thema "Erste Hilfe für Kinder" kostenlos per E-Mail auf dem Laufenden halten?